Autocrash_HEADER_Polizei_Pirmasens.jpg
Autocrash_HEADER_Polizei_Pirmasens.jpg
Rheinland-Pfalz: Dahn

Frontalzusammenstoß mit zwei Schwerstverletzten auf B427

Am Donnerstag, den 16.12.2021, kam es zu auf der B427 gegen 09:45 Uhr zwischen Dahn und Dahn-Reichenbach zu einem Verkehrsunfall mit zwei Pkw. Dabei wurden zwei Personen schwerstverletzt.

46-Jährige in Fahrzeug eingeklemmt

Ersten Ermittlungen zufolge verlor ein 25-Jähriger aus dem Kreis Südwestpfalz mit seinem Opel Astra aus bisher ungeklärter Ursache auf feuchter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw kam in Schleudern und geriet dadurch in einer leichten, langgezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Dabei kollidierte er frontal mit einem Toyota Yaris einer 46-Jährigen, die ebenfalls aus der Südwestpfalz stammt. Durch den Aufprall wurde der Toyota in Richtung Leitplanke geschleudert und kam anschließend zum Stehen. Die 46-Jährige war in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Freiwillige Feuerwehr Dahn geborgen werden.
 

B427 für sechseinhalb Stunden gesperrt

Beide Unfallbeteiligten wurden mit schwersten Verletzungen durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Schadenshöhe wird derzeit auf 20.000 Euro geschätzt. Zur Rekonstruktion des Unfalls wurde ein Unfallgutachter hinzugezogen. Die B427 war für sechseinhalb Stunden vollgesperrt. Der Verkehr wurde weiträumig von der Straßenmeisterei Dahn umgeleitet.

Quelle: Polizeidirektion Pirmasens