LIVE
MMM MMM MMM MMM - Crash Test Dummies

PKW-Brand sorgt für Vollsperrung auf A61 – keine Rettungsgasse

Der Brand eines Autos hat am Dienstagabend zu einer Vollsperrung der A61 in der Pfalz geführt. Das Bilden einer Rettungsgasse schien zudem einige Verkehrsteilnehmer zu überfordern.

Keine Notwendigkeit einer Rettungsgasse?!

Der Vollbrand eines Ford Focus sorgte am Dienstagabend gegen 18:50 Uhr auf A61 in Richtung Süden, unmittelbar vor der Anschlussstelle Schifferstadt, für erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen. Das Fahrzeug war laut Polizei aus bisher ungeklärter Ursache plötzlich in Brand geraten, kurz nachdem der 65-jährige Fahrer aus Böhl-Iggelheim auf dem Standstreifen stehen geblieben war. Zur Löschung des Fahrzeugs und aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten die Fahrbahnen in beide Richtungen kurzzeitig gesperrt werden.

Erst nachdem die Freiwillige Feuerwehr Schifferstadt das Feuer gelöscht hatte, konnte die Fahrbahn in Richtung Norden und der linke Fahrstreifen in Richtung Süden wieder frei gegeben werden. Der rechte Fahrstreifen musste bis 20:30 Uhr gesperrt bleiben. Es kam zu erheblichem Rückstau auf der Fahrbahn in Richtung Süden.

Darüber hinaus hatten die Einsatzkräfte große Schwierigkeiten an den Brandort zu gelangen, „da es nach wie vor Verkehrsteilnehmer gibt, denen die Notwenigkeit einer Rettungsgasse nicht bewusst zu sein scheint“, wie die Polizeidirektion Neustadt in der Pressemittelung schrieb.

 

Quelle: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße