Polizei zieht abenteuerliches Gespann aus dem Verkehr

Beamte der Autobahnpolizei Kaiserslautern haben am Samstagnachmittag einem Lastwagenfahrer die Weiterfahrt untersagt, da an seinem Fahrzeug erhebliche technische Mängel festgestellt wurden.

Irgendwas stimmt doch da nicht... 

Der Lastwagen war zunächst wegen seiner abenteuerlichen Beladung aufgefallen: Auf der offenen Ladefläche wurde eine Fahrerkabine eines anderen Lkw transportiert! Diese war schräg auf die Ladefläche gestellt und lediglich mit einem Spanngurt in völlig unzulässiger Weise gesichert. Die Kabine drückte fast mit ihrem gesamten Gewicht gegen die Bordwand und ragte seitlich hinaus.

Bei genauerem Nachschauen wurden an dem Lkw auch noch mehrere sicherheitsrelevante Mängel festgestellt, die zu einem Erlöschen der Betriebserlaubnis führten. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt mit diesem Fahrzeug untersagt und ein Bußgeldverfahren gegen ihn eingeleitet. Zum Weitertransport muss die Ladung auf ein geeignetes Fahrzeug umgeladen werden.

 

Quelle: Polizei