A66: PKW rast in Tankstelle und geht in Flammen auf

Wiesbaden-Erbenheim: Ein PKW riss in einer Tankstelle eine gesamte Zapfsäule mit und ging in Flammen auf.

Folgenschwerer Verkehrsunfall an der A66 bei Wiesbaden-Erbenheim

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst der Stadt Wiesbaden wurden in der Nacht zu Montag gegen 0:20 zu einem schweren Verkehrsunfall an einer Tankstelle der A66 zwischen der Abfahrt Nordenstadt und Erbenheim alarmiert. 

Vor Ort wurde ein ausgedehnter Fahrzeugbrand festgestellt, welcher bereits auch auf den Verkaufsraum der Tankstelle übergegriffen hatte. Der verunfallte PKW hatte eine komplette Zapfsäule durch den Aufprall abgerissen und deren Teile in den Eingangsbereich des Tankstellengebäudes geschleudert.

 

Schwer verletzter Fahrer, Mitarbeiter unter Schock

Die ersteintreffenden Rettungskräfte konnten eine schwerverletzte Person aus den Trümmern des in Brand geratenen PKW retten und zur weiteren medizinischen Versorgung dem Rettungsdienst übergeben. Neben dem unter Schock stehenden Mitarbeiter der Tankstelle, welcher geistesgegenwärtig die Notabschaltung der Tankstelle vorgenommen hatte, wurden aufgrund der starken Rauchentwicklung noch vier weitere Personen durch Brandrauch leicht verletzt und ebenfalls in Wiesbadener Kliniken transportiert.

 

A66 war voll gesperrt, Ermittlungen laufen

Das Feuer konnte durch den direkt vorgetragenen und umfangreichen Löschangriff der Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht werden, sodass weiterer Schaden an der Tankanlage verhindert werden konnte.

Die A66 in Fahrtrichtung Rüdesheim musste für die gesamten Rettungs- und Löscharbeiten durch die Autobahnpolizei voll gesperrt werden, sodass es zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen kam. Zur Unfallursache und der Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden, hier laufen derzeit noch die polizeilichen Ermittlungen.

 

Quelle: Feuerwehr Wiesbaden