LIVE
IN YOUR ARMS [FOR AN ANGEL] - Topic / Robin Schulz / Nico Santos

„Höllenfahrt“ auf Autobahn: Mit 130 km/h Pannen-PKW abgeschleppt

Zeug*innen konnten am 04.01. einen Abschleppvorgang mit zwei Autos beobachten, die sich mit enorm hoher Geschwindigkeit über die A61 Richtung Koblenz bewegten. Der Leitstelle wurden sogar Geschwindigkeiten bis zu 130 km/h gemeldet.

Zu weit entfernt für Automobil-Klub

Einsatzkräfte der Autobahnpolizei konnte das Gespann nach der Meldung antreffen und an einer Rastanlage kontrollieren. Dabei stellte sich heraus, dass der 61-jährige Fahrer des Zugfahrzeugs, dem auch das Pannenfahrzeug gehörte, bereits an der Anschlussstelle Worms-Mörstadt auf die Autobahn gefahren war. Als Grund für dieses verbotene Verhalten gab er an, dass er erst dann bestimmte Ansprüche auf die Dienste eines Automobil-Klubs habe, wenn die Panne weniger als 50 Kilometer vom Wohnort geschehe. Der Lenker des abgeschleppten Wagens bezeichnete die Aktion in Bezug auf die verbogene Abschleppstange und die hohe Geschwindigkeit als „Höllenfahrt seines Lebens.“ Allerdings wolle er lediglich einem Freund helfen und habe versucht, den 61-Jährigen zu einer gemäßigten Fahrweise zu bewegen.

Da die beiden Männer, die aus dem Wonnegau stammen, bereits den Automobil-Klub verständigten, prüfen die Beamt*innen nun, ob sich beide dem versuchten Betrug zum Nachteil des Automobil-Klubs schuldig gemacht haben. In diesem Fall droht eine Strafanzeige.

 

Quelle: Verkehrsdirektion Mainz

Radio online hören mit radio.de