16-Jährige greift DB-Personal mit Rasierklinge an

Am 08.12.2021 gegen 2 Uhr morgens am Hauptbahnhof Mainz wurde eine 16-Jährige von DB-Mitarbeiter*innen aufgefordert, eine Treppe für den Personenverkehr freizumachen. Die Situation eskalierte.

Unvermittelter Angriff auf DB-Mitarbeiter*innen

Die 16-Jährige blockierte eine Treppe innerhalb des Bahnhofgebäudes, worauf zwei Mitarbeiter*innen der DB sie aufforderten sie frei zu machen. Sie verweigerte die Freigabe und zog unvermittelt eine Rasierklinge aus der Hosentasche, mit der sie auf die Mitarbeiter*innen losging. Sie konnten den Angriff unverletzt abwehren, die Frau zu Boden bringen und fesseln. Die Angreiferin zog sich bei dem Gerangel selbst Schnittwunden an der Hand zu. Die Bundespolizei nahm die 16-Jährige mit zum Revier und verständigte den Rettungswagen, mit dem sie dann in die Uniklinik Mainz gebracht wurde.
 

Angreiferin erwartet Strafanzeige

Die Jugendliche ist Bewohnerin einer Wohngruppe. Die Betreuung dort wurde über den Sachverhalt und den Verbleib der 16-Jährigen informiert. Weil der Angriff Tatbestand der gefährlichen Körperverletzung im Versuch darstellt, erwartet sie jetzt eine Strafanzeige.
 

Quelle: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

Radio online hören mit radio.de