RPR Hilft
Petra Hilgert 10 €
Helena Gattje 50 €
Rolf Martini 30 €
Julia Molitor 50 €
Sergej Drehrr 50 €
Heidi Krebs 50 €
Gabi Westkemper 50 €
Gisela Sass 100 €
Nadine Wollf 20 €
Gertrud Schilz 150 €
Spende jetzt!

RPR HILFT e.V.
Liga Bank Speyer
IBAN: DE12 7509 0300 0000 0810 00
BIC-Code: GENODEF1M05

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Tim Bendzko im Interview bei Audrey Hannah

Lässig, cool, sympathisch - so erschien Tim Bendzko im Interview und erzählte Liedergut-Moderatorin Audrey Hannah von seinem neuen Album „Filter“, der Arbeit dahinter und seinen aktuellen Projekten. Außerdem performte er natürlich auch noch seinen aktuellen Hit „Hoch“ live! Achtung, Ohrwurm im Anflug!

Keinen Plan B

Die Zwei kommen sich doch irgendwie bekannt vor... Audrey und Tim erinnerten sich direkt daran, als Tim vor fünf Jahren schon mal zum Interview bei RPR1. war. Damals hatte er die Sorge, dass sich sein erster großer Erfolg „Nur noch kurz die Welt retten“ womöglich zu einem One-Hit-Wonder entwickeln könnte. Einen Plan B hatte er damals nämlich nicht. Wie wir inzwischen alle nur zu gut wissen, wäre der aber ohnehin nicht nötig gewesen, denn mit Tims Karriere ging es in den letzten Jahren rasant bergauf. 

Jetzt hat er seine neues Album "Filter" am Start. Sein bereits vierter Longplayer seit 2011!

Jive Germany.jpg
 Jive Germany

 

 

"Ironie & Feierei"

Ironie und Feierei - Diese zwei Worte wählte Audrey, um Tims neuen Song "Jetzt bin ich ja hier" zu beschreiben. Seiner Meinung nach "die perfekte Wortwahl": "Der Song ist mit einem Augenzwinkern zu verstehen", erklärte der Musiker.

Heutzutage werde einem an jeder Ecke vermittelt, man könne gar nicht Selbstbewusst genug sein. Für seinen Geschmack etwas zu überheblich, deshalb sei genau das ein Thema, welches er in dem Track aufgreifen wollte. Aber auch für weltpolitische Themen liefert die Nummer Kritik; beispielsweise an Staatsoberhäuptern, die vorgeben, auf schwierige Fragen eine einfache Antwort zu haben.

 

 

In dem emotionalsten Lied des Albums, "Trag Dich",  geht es hingegen um die Trennung von einem geliebten Menschen. Egal ob in einer Freundschaft, Partnerschaft, oder durch den Tod.

Den Song schrieb er in einer unglaublichen halben Stunde (!) und nahm nur eine Version davon im Studio auf – dieser erste und einzige Take ist nun auf "Filter" verewigt.

 

 

#TIMTRIFFT

Tim Bendzko hat seit einiger Zeit auch ein weiteres Hobby für sich endtdeckt, wie er Audrey berichtet hat. Nämlich das Drehen von YouTube-Videos! Dabei sitzt er in seinem Auto mit unterschiedlichen Gästen zusammen und redet unter dem Motto #TIMTRIFFT über Musik. Der Grund für die außergewöhnliche Kulisse ist jener, dass sich Tim seine eigenen Songs immer zuerst in seinem Auto anhört. Dort klinge es einfach gut und er könne ungestört laut aufdrehen.

Seit neuestem verlost der Sänger auf seiner Instagram-Seite sogar Fahrten für seine Fans, um gemeinsam sein neues Album anzuhören. 

 

„Hoch“ unplugged

Save the best for last: Natürlich wurde nicht nur gequatscht, sondern auch noch gesungen. Ganz lässig im Sessel sitzend performte Tim, das erste Mal nur in Begleitung seines Gitarristen, seinen aktuellen Hit „Hoch“. Dass sie diese Duo-Version davor noch nie geprobt haben, hätte keiner herausgehört. Wir sind nachhaltig begeistert!