LIVE
I DON'T CARE - Ed Sheeran / Justin Bieber

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Jess Glynne im RPR1.Studio

Ihre feuerrote Mähne, die laute, rauchige Stimme und der ausgefallene Kleidungsstil machen Jess Glynne zu einem unverkennbaren Superstar. Heute traf die sympathische Britin im RPR1.-Studio auf Moderator Ben Salzner und verriet uns im Interview alles über ihr neues Album.

Weltweiter Erfolg

Mit bereits sieben Nummer-Eins Songs stürmte sie die UK-Charts und hält damit den Rekord  für die meisten Hits einer britischen Künstlerin. Inzwischen ist die 28-Jährige ein weltweit gefeierter Star. 

Die Anerkennung im Musikbusiness hat sich Jess Glynne jahrelang hart erarbeitet, unter anderem mit der britischen Elektropopband Clean Bandit und der Erfolgssingle „Rather Be“.

 

Jess Glynne.jpg

Neue Nummer Eins?

Im September erscheint ihr neues Album „Always In Between“. Da können wir uns auf weitere neue Hits der rothaarigen Sängerin freuen. Vielleicht landet Jess Glynne wieder eine Erstplatzierung in den Charts, denn ihr liebstes deutsches Wort ist nicht ohne Grund „Eins“. Wenn das mal nichts zu heißen hat!
Zwei Jahre hat die Powerfrau Herzblut und Arbeit in ihr neues Album gesteckt. Für die Singer und Songwritern spielt besonders die Ehrlichkeit der neuen Platte eine große Rolle, wie sie im RPR1.Interview erzählt.

Mit ihrer Stimme, der Melodie und der Geschichte hinter den Songs will sie ihre Fans begeistern. Deshalb ist die “I’ll Be There”-Interpretin umso aufgeregter und nervöser vor dem großen Release im Herbst.

Versprochen Jess, das sind wir jetzt mit Sicherheit auch!

 

 

 

Das Interview im Video: