Fußballfans jubeln im Stadion.
Christian Charisius/dpa/Symbolbild
Fußballfans jubeln im Stadion.
Mainz-Sportdirektor

Schmidt: Konkurrenz im Abstiegskampf wird nervös

Der 1. FSV Mainz 05 setzt seine furiose Aufholjagd im Abstiegskampf der Bundesliga fort. Sportdirektor Schmidt glaubt, dass das auch was mit der Konkurrenz macht.

Sportdirektor Martin Schmidt vom 1. FSV Mainz 05 ist überzeugt davon, dass durch die starke Serie der Rheinhessen die Konkurrenz im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga unsicher wird. «Dass Bochum, Wolfsburg und Union jetzt natürlich nervös werden, das haben wir mit den Siegen, die wir eingefahren haben, geschafft», sagte Schmidt am Samstag nach dem überzeugenden 4:1-Heimerfolg am 29. Spieltag gegen Europapokal-Anwärter TSG 1899 Hoffenheim.

Nach dem dritten Sieg aus den vergangenen vier Bundesligaspielen belegen die Mainzer mit 26 Punkten den Relegationsrang 16 und liegen nur noch einen Zähler hinter dem VfL Bochum. Auch der VfL Wolfsburg (28 Punkte) und Union Berlin (29 Punkte) sind auf einmal in Reichweite. Gegen den Tabellenvorletzten 1. FC Köln spielen die Mainzer in zwei Wochen noch.  

«Ich bleibe gerne noch zwei, drei Wochen Jäger. Die Spannung bleibt hoch», sagte Schmidt. Die Mannschaft sei mit dem 16. Platz noch nicht zufrieden, betonte er. «Das reicht noch nicht.»

© dpa-infocom, dpa:240413-99-663606/2
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

KAMRAD mit SO GOOD

RPR1. - Die beste Musik im Radio

RPR1. - Die beste Musik im Radio


Es läuft:
KAMRAD mit SO GOOD