LIVE
HOLLYWOOD HILLS - Sunrise Avenue

Bochum droht wegen Sami A. Zwangsgeld von 45000 Euro

Nach der umstrittenen Abschiebung des islamistischen Gefährders Sami A. droht dem Ausländeramt Bochum ein Zwangsgeld in Höhe von 45000 Euro.

Dies bestätigte Klaus Weisel, Sprecher des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen, dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Demnach hat die Anwältin des radikal-islamischen Predigers das Zwangsgeld beantragt, weil die Stadt sich trotz richterlicher Beschlüsse nicht ausreichend bemüht habe, den tunesischen Staatsbürger aus seiner Heimat zurückzuholen. Nach Informationen der Zeitung kann die Stadt Bochum die Einreisesperre gegen den 44-Jährigen aber nicht selbst aufheben lassen. Dafür ist allein das Bundesverwaltungsamt zuständig.

(Quelle: dpa)

Radio online hören mit radio.de