LIVE
TU M'APPELLES - Adel Tawil / Peachy

Kramp-Karrenbauer fordert nationalen Klimakonsens

In der Diskussion um einen Preis für das klimaschädliche CO2 setzt CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer auf mehrere Maßnahmen.

Im ZDF-Sommerinterview sagte sie, prinzipiell halte sie es für richtig, den Ausstoß von Kohlendioxid mit einem Preisschild zu versehen. Am Ende werde man aber einen Mix aus ordnungspolitischen Maßnahmen, aus Anreizen, Technologieförderung und einem Preis auf CO2 brauchen. Um die Klimaschutzziele bis 2030 noch zu erreichen, fordert Kramp-Karrenbauer einen nationalen Klimakonsens über die Parteigrenzen hinweg. Sie kündigte an, nach der Sommerpause auf die anderen Parteien zuzugehen, um gemeinsame Lösungen für Deutschland zu finden. Am Ende müsse ein Konzept stehen, das von der Breite der Bevölkerung getragen wird.

(Quelle: dpa)