Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Unbekannter erschießt Wolf und versenkt ihn mit Betonklotz in See

Bei Bautzen ist ein toter Wolf in einem Baggersee gefunden worden. Offenbar erschoss ein Wilderer das Tier und versenkte es anschließend im Wasser. Die Ermittlungen laufen.

Passanten finden totes Tier in See

Spaziergänger haben am Tagebausee Mortka in Sachsen ein totes Tier in Ufernähe entdeckt. Es stellte sich heraus, dass es sich dabei um den Kadaver eines Wolfes handelte, wie das „Kontaktbüro Wölfe in Sachsen“ mitteilte. Bei der Bergung des Vierbeiners wurden Löcher im Brustraum festgestellt, die von Schüssen herrührten. Nach Angaben des Büros war um den Bauch des toten Tieres ein Strick gebunden, an dessen anderem Ende ein Betongewicht befestigt war. Mit dem Klotz sollte der Kadaver wohl im See versenkt werden, da die unerlaubte Tötung eines Wolfes eine Straftat darstellt. Das Landeskriminalamt nahm Ermittlungen auf.

Der Wolf zählt zu den streng geschützten Arten im Deutschland. Doch allein in Sachsen wurden seit 2009 bereits acht illegal getötete Tiere gefunden. Experten gehen derzeit von mindestens 500 freilebenden Wölfen in Deutschland aus. Auch in Rheinland-Pfalz sind seit 2012 mindestens vier der Raubtiere unterwegs.

 

 

Quelle: Stern