LIVE
Wellness Oase - The Diventa Project

Warum werden aktuell ungewöhnlich viele Kinder krank?

Derzeit hat man das Gefühl, dass alle krank sind. Vor allem Kinder im Kindergarten und in der Schule. Dabei bekommt man den Eindruck, dass es schlimmer als sonst in dieser Zeit ist. Was sind die Gründe und hat es etwas mit Corona zu tun?

Wenn das Immunsystem aus dem Urlaub kommt

Durch die Corona-Pandemie gab es seit letztem Jahr kaum oder keine Kontakte mit anderen Menschen. Dazu kamen die verstärken Hygienemaßnahmen, um sich vor dem Virus zu schützen. Dies hat dazu geführt, dass die Ausbreitung von Infektionen drastisch zurück gegangen ist. „Das Immunsystem hatte vorübergehend Ferien“, erläutert Doktor med. Hermann Josef Kahl von der Kinderklinik Düsseldorf im RPR1.Interview. Dies bedeutet, dass die Infekte auf ein ausgeruhtes Immunsystem stoßen, das jetzt richtig arbeiten muss. „Jetzt kommen die gefährlichen Viren. Die haben nichts damit zu tun, dass wir eine Zeit lang das Immunsystem nicht beansprucht haben, sondern sie sind einfach gefährlich“, erklärt Doktor Kahl.

 

Kinderkliniken schon teilweise überlastet

Die aktuelle Infektionslage führt aktuell sogar dazu, dass deutschlandweit Kinder in die Kinderkliniken eingewiesen werden müssen. In Düsseldorf war es so dramatisch geworden, dass sie laut Doktor Kahl sogar in andere Kliniken gebracht werden mussten, weil sie einfach überlastet waren.
 

- 00:00

Kinder- und Jugendarzt Dr med Hermann Josef Kahl

RS-Virus und Magen-Darm-Infektionen im Anmarsch

Warum so viele Kinder schwer erkranken ist nicht genau bekannt. Da spielen mehrere Faktoren mit. Wie Doktor Kahl erklärt, ist es so, dass sich aktuell die Kinder dieses Jahr früher mit den RS-Viren infizieren. Hinzukommen sehr viele Magen-Darm-Infekte. Dabei habe der Kinder- und Jugendarzt den Eindruck, dass die Hygiene inzwischen nachlässt. „In den Kindergärten und Schulen ist eine Häufigkeit von Magen-Darm-Infekten, das ist wirklich phänomenal und man muss wirklich appellieren: Hände waschen, Hände waschen, Hände waschen! Und ab und zu die Hände und Gegenstände desinfizieren“, sagt Kahl.   

 

Tipps vom Kinder- und Jugendarzt

Wenn die Kinder einen Anflug eines Infekts haben, dann sollten die Eltern sie zu Hause und in Ruhe auskurieren lassen. „Viele Eltern lassen ihre Kinder viel zu früh in die Kitas oder in die Schulen. Aber wir schreiben die Kinder lieber krank, dass sie sich auskurieren können“, erläutert der Kinderarzt. Zudem sollten Eltern darauf achten, dass die Kinder frische Vitamine und viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Bei beginnenden Infekten hilft auch Tee mit Honig sehr gut. Eltern können in der Richtung also eine ganze Menge tun.
 

- 00:00

Kinder- und Jugendarzt Dr med Hermann Josef Kahl