Corona trifft Wirtschaft härter als angenommen

Die deutsche Wirtschaft bricht wegen der Corona-Krise in diesem Jahr stärker ein als erwartet.

Das geht aus dem heute vorgestellten Herbstgutachten der führenden Wirtschaftsinstitute hervor.

Sie rechnen mit einem Rückgang des Bruttoinlandsproduktes um 5,4 Prozent. Anfang April waren sie noch von 4,2 Prozent ausgegangen.

In der Prognose heißt es, das Vorkrisenniveau werden voraussichtlich erst Ende 2021 erreicht.

Das größte Risiko sei momentan der ungewisse Verlauf der Pandemie.

Quelle: dpa

Radio online hören mit radio.de