Kreuzfahrtschiff in Sicherheit

Mehr als 24 Stunden nach dem Absetzen des Notrufes ist ein in Seenot geratenes Kreuzfahrtschiff sicher in einem norwegischen Hafen eingetroffen.

Die «Viking Sky» legen an einem Pier in der Kleinstadt Molde an.

An Bord sind  noch rund 900 Menschen. Fast 500 waren zuvor per Hubschrauber gerettet worden.

Die «Viking Sky» war gestern wegen Problemen mit dem Antrieb während eines Sturms in Seenot geraten.

Die norwegische Ministerpräsidentin Erna Solberg hat den an der Rettungsaktion  beteiligten Einsatzkräften gedankt.

«Das ist ein dramatischer Tag für die Passagiere und Rettungsmannschaften gewesen», schrieb Solberg auf Twitter. Die tüchtigen Rettungskräfte, Freiwilligen und anderen Beteiligten hätten einen unschätzbar wichtigen Einsatz unter herausfordernden Bedingungen gezeigt.

Quelle: dpa