Razzia gegen türkische Rocker-Gruppe

In Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg sind heute morgen Objekte der türkischstämmigen Rockergruppe «Osmanen Germania» durchsucht worden.

Die Razzia soll der Aufklärung von Vereinsstrukturen und -aktivitäten dienen. Um die Durchsetzung eines Vereinsverbots gehe es nicht, so die Polizei Essen.

Die Rockergruppe «Osmanen Germania» steht nach Einschätzung des nordrhein-westfälischen Innenministeriums in Verbindung zur türkischen Regierungspartei AKP und zum Umfeld des Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan.

Die Gruppierung vertrete türkisch-nationalistische und rechtsextremistische Positionen.

Quelle: dpa