Kremlkritiker Nawalny in Moskau festgenommen

Die US-Regierung und die EU protestieren gegen die Festnahme des Kremlkritikers Nawalny in Moskau.

US-Außenminister Pompeo sagte, die Festnahme sei ein weiterer Versuch, Oppositionelle zum Schweigen zu bringen.

EU-Ratschef Michel schieb auf Twitter, er rufe die russischen Behörden auf, Nawalny sofort freizulassen.

Der 44jährige war gestern Abend nach seiner Landung in Moskau an der Passkontrolle abgeführt worden. Er sei zu Fahndung ausgeschrieben gewesen, teilte der Strafvollzug mit. Bis zur Entscheidung des Gerichts

bleibe er in Untersuchungshaft.

Der Kremlkritiker soll während seines Aufenthalts in Deutschland, wo er sich von dem in Russland verübten Anschlag mit dem Nervengift Nowitschok erholte, gegen Bewährungsauflagen in einem früheren Strafverfahren verstoßen haben.

Nawalnys Team spricht von einer politischen Inszenierung, um den prominenten Gegner von Präsident Wladimir Putin mundtot zu machen. Der Gerichtsprozess ist am 29. Januar geplant.

Quelle: dpa