LIVE
FRIENDSHIPS [LOST MY LOVE] - Pascal Letoublon / Leony

USA stellen sich hinter die Demokratiebewegung in Hongkong

Die Demokratiebewegung in Hongkong hat Grund zum Jubeln, die Regierung in Peking hingegen dürfte erbost sein:

Die USA haben den Bemühungen zur Bewahrung der Demokratie in der chinesischen Sonderverwaltungszone neuen Rückhalt gegeben. US-Präsident Trump unterschrieb zwei zuvor fast einstimmig vom Kongress beschlossene Gesetze, die die seit Monaten andauernden Protesten in der asiatischen Metropole unterstützen sollen.

Die Gesetze hätten zum Ziel, dass die Vertreter Chinas und Hongkongs «ihre Meinungsverschiedenheiten freundschaftlich regeln, um lange anhaltenden Frieden und Wohlstand für alle» zu erzielen, erklärte Trump am Mittwochabend (Ortszeit). Dies geschehe «aus Respekt» für Chinas Präsident Xi Jinping und die Menschen in Hongkong, hieß es.

China hatte mit "harten Gegenmaßnahmen" gedroht, sollten die Gesetze in Kraft treten.

(Quelle: dpa)

Radio online hören mit radio.de