US-Regierung dementiert Pläne für Truppenabzug aus dem Irak

Das US-Militär plant nach eigenen Angaben derzeit keinen Truppenabzug aus dem Irak.

«Die US-Politik in Bezug auf unsere Truppenpräsenz im Irak hat sich nicht verändert», schrieb eine Pentagon-Sprecherin auf Twitter. Kurz zuvor hatte Verteidigungsminister Esper US-Medien zufolge versichert, es gebe derzeit keine Pläne für einen Abzug.

Dagegen soll das im Irak eingesetzte Kontingent der Bundeswehr wegen der Spannungen nach der Tötung des iranischen Top-Generals Soleimani teilweise nach Jordanien und Kuwait verlegt werden. Vor allem die Standorte Bagdad und Tadschi würden «vorübergehend ausgedünnt», heißt es in einem Schreiben von Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer und Außenminister Maas an die Obleute im Bundestag.

(Quelle: dpa)