Lufthansa kritisiert Streikaufruf der UFO für Germanwings

Die Lufthansa hat den jüngsten Streikaufruf der Kabinengewerkschaft UFO scharf kritisiert.

Der Tarifkonflikt sei kaum lösbar, hieß es. Denn UFO weigere sich seit Wochen, ihre konkreten Forderungen schriftlich mitzuteilen.

UFO hat die Flugbegleiter der Lufthansa-Tochter Germanwings gestern zu einem dreitägigen Streik aufgerufen. Der Ausstand soll von Montag bis einschließlich Neujahr dauern. Sollte es im festgefahrenen Tarifkonflikt bei der Deutschlands größter Fluggesellschaft keine Bewegung geben, drohte die Gewerkschaft mit weiteren Arbeitsniederlegungen - allerdings nicht vor dem 2. Januar.

(Quelle: dpa)