LIVE
THE ONE AND ONLY - Chesney Hawkes

US-Truppen haben Afghanistan verlassen

Mit dem Abzug der letzten US-Soldaten vom Flughafen Kabul haben die Vereinigten Staaten den Militäreinsatz in Afghanistan nach fast 20 Jahren beendet. A

Alle US-Truppen hätten das Land verlassen, verkündete General Kenneth McKenzie, der das US-Zentralkommando Centcom führt.

Damit endete auch die militärische Mission zur Evakuierung von US Bürgern, Verbündeten und schutzbedürftigen Afghanen. US-Präsident Joe Biden und US-Außenminister Antony Blinken versprachen, die amerikanische Regierung werde weiter alles daran setzen, zurückgebliebene Amerikaner und andere Schutzsuchende aus dem Land zu holen - nun mit diplomatischen statt mit militärischen Mitteln.

Biden kündigte für heute Abend eine Ansprache an die Nation an.

Verteidigungsminister Blinken sagte, nach Einschätzung seines Ministeriums seien noch zwischen 100 und 200 Amerikaner in Afghanistan, die das Land verlassen wollten.

Die Taliban feierten den US-Truppenabzug als Zeitenwende. Es waren Freudenschüsse in der Kabul zu hören. Taliban-Sprecher Mudschahid schrieb auf Twitter, das Land habe jetzt die völlige Unabhängigkeit erreicht.

Quelle: dpa