Student stirbt nach Sturz aus Wohnheim

In den frühen Abendstunden des gestrigen 18. Oktober wurden der Rettungsdienst und die Polizei zu einem Studentenwohnheim in Bochum-Querenburg gerufen.

Wohl beim Fensterputzen gestürzt

Ein dort wohnender 20 Jahre alter Mann war gegen 19 Uhr aus einem in der fünften Etage gelegenen Fenster gestürzt und ca. 15 Meter in die Tiefe gefallen. Noch vor Ort wurde der Student reanimiert und anschließend in ein örtliches Krankenhaus gebracht. Dort ist der junge Mann jedoch an den Folgen seiner schweren Sturzverletzung verstorben. 

Im Rahmen der kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben sich bislang keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden oder einen Suizid, sondern auf einen tragischen Unglücksfall. Danach hat der Student die Fenster seiner Wohnung geputzt und ist dabei in die Tiefe gestürzt.
 

Quelle: Polizei

Radio online hören mit radio.de