Deutsche Freiwasser-Staffel gewinnt überraschend Gold

Die deutschen Freiwasserschwimmer haben bei der WM in Südkorea überraschend Gold in der Staffel gewonnen.

Lea Boy, Sarah Köhler, Sören Meißner und Rob Muffels siegten am Donnerstag nach 4 x 1,25 Kilometern in 53:58,7 Minuten. Zweiter wurde Italien, Dritter wurden die USA.

Nach Gold für Florian Wellbrock und Bronze für Muffels über zehn Kilometer sowie dem dritten Platz von Leonie Beck über die halbe Distanz ist es bereits die vierte Medaille für die Mannschaft von Bundestrainer Stefan Lurz bei den Weltmeisterschaften in Yeosu.

(Quelle: dpa)

Radio online hören mit radio.de