Schneefall in RLP - diese Regionen sind betroffen

Von Westen kommend sorgen Tiefdruckgebiete für erneuten Schneefall in RLP.

Ausgeprägte Tiefdruckzone

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilt, wird Rheinland-Pfalz und das Saarland heute wiederholt von Tiefdruckgebieten getroffen. Diese Tiefdruckzonen ziehen von den britischen Inseln aus Richtung Skandinavien und Russland. Die Ausläufer dieser Gebiete bringt Meeresluft polaren Ursprungs in unsere Regionen und gestaltet hier das Wetter.

 

Schnee bis zum Mittag

Bis zum Mittag ist mit Schnee bis in die tiefen Langen zu rechnen. Zum Nachmittag geht dieser Niederschlag in Schneeregen oder Regen über. Vorrübergehend können, vor allem in den höheren Lagen, Schnee- und Eisglätte nicht ausgeschlossen werden. 

Laut den Vorhersagen des DWD fällt ab 200 m Höhe bis zu 5 cm Schnee, in Staulagen kann sich die Schneehöhe sogar bis zu 10 cm betragen. 

 

Gebietsweise Frost

Am Mittwoch und Donnerstag muss mit Temperaturen um den Gefrierpunkt gerechnet werden. Die tiefsten Temperaturen werden im Bergland mit minus 4 Grad erwartet.

 

Temperatur Ping-Pong zum Wochenende

Wie RPR1.Wetterexperte Dominik Jung berichtet, dreht sich die Wetterlage am Donnerstag: Bei Temperaturen mit bis zu 11 Grad erwartet uns Tauwetter bis in die Höhenlagen von RLP. Diese Lage mit Regen, Wind und wärmeren Temperaturen hält auch am Freitag noch an. Ab Samstag kann es in Höhen von 400 m wieder schneien, dazu wird es kälter.

 

Hochwasser an Flüssen in RLP

Durch die wärmere Wetterlage am Donnerstag und Freitag ist mit weiteren Hochwassern zu rechnen. Zuerst betroffen ist, laut RPR1.Wetterexperte Dominik Jung, die Nahe am Freitag, gefolgt von Mosel und später auch dem Rhein.

 

Quelle: DWD, RPR1.Wetterexperte Dominik Jung