"Sardinen"-Massendemo in Rom

In Rom sind gestern zehntausende Menschen gegen Rechtspopulismus auf die Straße gegangen.

Die Kundgebung  war der bisherige Höhepunkt der sogenannten «Sardinen»-Bewegung, die erst vor einem Monat aus einem Flashmob im Protest gegen die rechte Lega-Partei

entstanden war. Gründer Santori sagte, es seien Menschen zusammengekommen, die noch zwischen Politik und Marketing unterscheiden könnten. Nach seinen Angaben gab es gestern auch «Sardinen»-Kundgebungen in 25 anderen europäischen Städten.

Quelle: dpa

Radio online hören mit radio.de