Sprengkörper fachmännisch abtransportiert

Ein Mann hatte in seiner Wohnung in Bruchsal mehr als 250 Kilo Sprengkörper gehortet.

Größtenteils handelte es sich um in Osteuropa und China hergestellte Großfeuerwerke, die bei uns nicht zugelassen sind. Der Kampfmittelräumdienst nahm alles mit. Was der Mann vorhatte, sagte er nicht. Die Polizei ermittelt noch, ob er damit handeln wollte. Hinweise auf einen geplanten Anschlag gibt es laut Polizei nicht. 

Radio online hören mit radio.de