Tote und Verletzte bei Zugunglück in Norditalien

Bei einem Bahnunglück in der Nähe von Mailand sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen.

Nach Angaben von Rettungskräften wurden zudem rund 100 Menschen verletzt – mindestens zehn von ihnen schwer.

Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Der Nahverkehrs-Zug der Bahngesellschaft Trenord war bei der Ortschaft Seggiano di Pioltello entgleist. Warum, ist unklar.

Der Zug war von Cremona in Richtung Mailand unterwegs.

 

Quelle: dpa/ N24

Radio online hören mit radio.de