UN-Sondersitzung zu Ost-Ghuta

Russland hat für heute eine UN-Sondersitzung zur Eskalation in der heftig umkämpften syrischen Rebellenhochburg Ost-Ghuta vorgeschlagen.

Schweden und Kuweit bereiten eine Resolution vor, die eine 30-tägige Feuerpause fordert.

Ob heute darüber abgestimmt wird, ist aber  unklar.

Nach Angaben der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte kamen bei Luftangriffen der syrischen Armee auf Ost-Ghuta in den letzten Tagen fast 300 Menschen ums Leben - darunter viele Kinder.

Quelle: dpa