LIVE
IN THE DARK - Purple Disco Machine / Sophie And The Giants

Kita-Praktikant gesteht Missbrauch an zwei Mädchen

In Hamburg soll sich ein 19-jähriger Praktikant einer Kita an zwei vier und sechs Jahren alten Mädchen vergangen haben. Eines der betroffenen Kinder vertraute sich seinen Eltern an. Der junge Mann soll gestanden haben und anschließend vorläufig festgenommen worden sein.

Kita-Praktikant soll zwei Mädchen missbraucht haben

Am vergangenen Dienstag hatte sich eines der beiden Mädchen seinen Eltern während des Abendbrots anvertraut. Die Kinder erzählten kurze Zeit später einem Spezialisten, dass der 19-Jährige am 23. Mai mit den beiden in einer Umkleidekabine alleine war und sich entblößt hatte.

Anschließend soll er die Mädchen unsittlich berührt haben und ließ sich von ihnen an seinem Geschlechtsteil berühren. Dabei soll es sich nicht um den ersten Vorfall gehandelt haben.

 

Er habe aus Neugier gehandelt

Nach den Aussagen wurde der 19-Jährige am vergangenen Mittwoch festgenommen. Zudem wurde seine Wohnung durchsucht und Beweismittel sichergestellt. Der Praktikant leugnete zunächst die Anschuldigungen. Kurze Zeit später gab er den Missbrauch der Mädchen jedoch zu und erzählte in einer Vernehmung, dass er „neugierig“ geworden sei. Mittels einer DNA-Probe solle nun geprüft werden, ob der 19-Jährige für weitere Taten verantwortlich ist.

Zuvor war der junge Mann noch nie im Zusammenhang mit Straftaten aktenkundig geworden. Die Mitarbeiter des betroffenen Kindergartens teilten laut dem Hamburger Abendblatt mit, dass sie jederzeit für Gespräche zur Verfügung stehen würden. Sie sagten weiter, dass die Führungszeugnisse aller Mitarbeiter zuvor überprüft wurden. Man könne weder Praktikanten noch Erzieherinnen oder Erzieher unter einen Generalverdacht stellen, hieß es weiter.

 

Quelle: Hamburger Abendblatt

Radio online hören mit radio.de