Mutter nimmt Sohn das Tablet weg - Zehnjähriger ruft Polizei

Der vermeintliche Notruf eines Zehnjährigen hat die Polizei in Oberbayern in Alarmbereitschaft versetzt. Doch dann stellte sich alles als schräge Verwechslung heraus.

Verrauschter Anruf lässt Polizei aufhorchen

Der verzweifelte Anruf eines zehnjährigen Jungen aus dem bayerischen Rosenheim hat einen großen Polizeieinsatz ausgelöst.

Wie die Polizei Oberbayern Süd auf Twitter mitteilte, war am frühen Donnerstagabend bei den Kollegen in Rosenheim zunächst ein verrauschter Notruf des weinenden Sprösslings eingegangen. „Könnt ihr bitte kommen? *Rauschen* Meine Mutter hat Tabletten genommen!“, zitiert die Pressestelle aus dem Gespräch.

 

Alles entpuppt sich als kuriose Verwechslung

Vor Ort angekommen, hätten die Beamten allerdings keinen medizinischen Notfall, sondern eine perplexe Mutter angetroffen. Die sagte nach Angaben der twitternden Polizei: «Tabletten?! Nein! Ich habe ihm sein TABLET weggenommen!». In einem kurzen Gespräch hätten die Beamten schließlich den kleinen Familienstreit beilegen und alle wieder beruhigen können. Der junge Mann musste trotzdem ohne Tablet ins Bett gehen…

 

Quelle: dpa