Polizei_HEADER_PT-lens/Shutterstock.jpg
Polizei_HEADER_PT-lens/Shutterstock.jpg
Hamburg

Polizei-Skandal vor G20-Gipfel?

Sie hatten sich offensichtlich skandalös benommen: Mehr als 220 Polizisten aus Berlin, die beim bevorstehenden G20-Gipfel in Hamburg für Sicherheit sorgen sollten, sind nach Hause geschickt worden.

Die Beamten sollen in ihren Container-Unterkünften exzessiv gefeiert haben. Die Rede ist von öffentlichem Sex eines Paares, eine Beamtin soll nur mit einem Bademantel bekleidet getanzt und mit ihrer Waffe hantiert haben. Ein Sprecher der Berliner Polizei nannte das "einfach nur peinlich" und kündigte Untersuchungen an.