Sprengstoff-Alarm im Bundesfinanzministerium

Ein verdächtiges Paket hatte dort am Morgen einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Inzwischen steht fest: Es war tatsächlich ein Sprengstoff-Gemisch darin. Laut Polizei hätte das beim Öffnen auch zu erheblichen Verletzungen führen können. In der Poststelle waren Mitarbeiter aber beim routinemäßigen Röntgen schon auf verdächtige Drähte gestoßen und hatten Sprengstoff-Spezialisten alarmiert. Jetzt laufen die Ermittlungen.

 

Quelle: dpa