Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Täglich alle aktuellen Infos zur Fußball-WM

Alle aktuellen Informationen zur der Fußballweltmeisterschaft 2018 im Ticker. Erfahre alle Ergebnisse und Neuigkeiten rund um die deutsche Nationalmannschaft.

++ 11.07.2018, 22.37 Uhr ++

Kroatien im Finale der Fußball-WM - England in Verlängerung besiegt

Moskau (dpa) - Kroatien steht erstmals im Finale der Fußball-Weltmeisterschaft. Der frühere Bayern-Profi Mario Mandzukic erzielte am Mittwochabend im Moskauer Luschniki-Stadion den entscheidenden Treffer zum 2:1 (1:1, 0:1) nach Verlängerung gegen England. Am Sonntag geht es an gleicher Stelle im Endspiel gegen Frankreich. Kieran Trippier von Tottenham Hotspur brachte England mit einem Freistoß in der 5. Minute in Führung. Ivan Perisic (68.) erzielte den Ausgleich. Mandzukic sorgte in der 109. Minute für die Entscheidung. Für die Kroaten ist es der größte Erfolg ihrer Fußball-Geschichte. England verpasste den ersten Finaleinzug seit 1966.

++ 10.07.2018, 21.55 ++

Frankreich erreicht WM-Finale

St. Petersburg (dpa) - Frankreich steht zum dritten Mal im Endspiel einer Fußball-Weltmeisterschaft. Die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps setzte sich am Dienstag in St. Petersburg im Halbfinale mit 1:0 (0:0) gegen Belgien durch. Den Treffer für den Vize-Europameister erzielte Abwehrspieler Samuel Umtiti (51. Minute). Der Endspielgegner wird morgen im Moskauer Luschniki-Stadion im Spiel England gegen Kroatien ermittelt. Die Franzosen waren 1998 beim Titelgewinn im eigenen Land und 2006 in Deutschland bereits im Endspiel, damals unterlagen sie gegen Italien.

++ 06.07.2018, 17:53 Uhr ++

Frankreich erreicht WM-Halbfinale

Frankreichs Fußball-Nationalmannschaft hat als erstes Team das Halbfinale der WM in Russland erreicht. Die Elf von Trainer Didier Deschamps setzte sich am Freitag in Nischni Nowgorod gegen Uruguay mit 2:0 (1:0) durch. Vor 43.319 Zuschauern trafen Innenverteidiger Raphaël Varane in der 40. Minute sowie Antoine Griezmann (61.) mit  einem Schuss aus der Distanz, den Uruguays Torwart Fernando Muslera durch die Finger rutschen ließ.

++ 03.07.2018, 22:55 ++

England nach Elfmeter-Sieg gegen Kolumbien im WM-Viertelfinale

England hat zum ersten Mal seit zwölf Jahren wieder das Viertelfinale einer Fußball-Weltmeisterschaft erreicht. Die Three Lions bezwangen im letzten WM-Achtelfinale Kolumbien mit 4:3 im Elfmeterschießen. Für die Engländer war es im vierten Versuch der erste Sieg in einem WM-Elfmeterschießen. Gegner im Viertelfinale am Samstag in Samara sind die Schweden, die sich zuvor 1:0 gegen die Schweiz durchgesetzt hatten.

++ 03.07.2018, 17:54 ++

Schweden erreicht WM-Viertelfinale

Schweden hat das Viertelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland erreicht. Die Skandinavier setzten sich am Dienstag in St. Petersburg gegen die Schweiz mit 1:0 (0:0) durch und treffen nun in der nächsten Runde ammstag in Samara auf Kolumbien oder England. 

++02.07.2018, 21.53 Uhr++

Auch Belgien steht im WM-Viertelfinale

Belgien hat mit großer Mühe das Viertelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft erreicht. Nach einem 0:2-Rückstand setzte sich die Mannschaft von Trainer Roberto Martínez mit 3:2 (0:0) gegen Außenseiter Japan durch und trifft am Freitag (20.00 Uhr MESZ) in Kasan auf Rekord-Weltmeister Brasilien. Genki Haraguchi vom Bundesligisten Hannover 96 (48. Minute) und der  ehemalige Frankfurter Takashi Inui (52.) erzielten am Montagabend in Rostow am Don die Tore für die Asiaten. Jan Vertonghen (69.) und Marouane Fellaini (74.) glichen mit Kopfballtoren aus. Nacer Chadli erzielte den Siegtreffer in der vierten Minute der Nachspielzeit.

 

++02.07.2018, 17:52 Uhr++

Brasilien erreicht Viertelfinale der Fußball-WM

Rekordweltmeister Brasilien steht im Viertelfinale der Fußball-WM in Russland. Die Seleçao setzte sich am Montag in der Runde der besten 16 Teams verdient mit 2:0 (0:0) gegen Mexiko durch. Vor 41.970 Zuschauern in Samara erzielte Superstar Neymar in der 51. Minute die Führung und bereitete in der 88. Minute das 2:0 durch Roberto Firmino vor.

 

++ 01.07.2018, 22:56 Uhr ++

Kroaten eine Runde weiter

Kroatien steht erstmals seit 1998 wieder im Viertelfinale. Die Mannschaft gewann im Achtelfinale 3:2 im Elfmeterschießen gegen Dänemark. Am kommenden Samstag treffen die Kroaten damit im Viertelfinale auf Russland.

 

++ 01.07.2018, 19:00 Uhr ++

Russland schießt sich ins WM-Viertelfinale

Nach einem dramatischen Elfmeterschießen steht Gastgeber Russland im Viertelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft. Die Mannschaft siegte gegen Favorit Spanien am Ende mit 4 zu 3. Damit fordert der Außenseiter am Samstag in Sotschi Kroatien oder Dänemark heraus.

 

++ 30.06.2018, 18:00 Uhr ++

Frankreich als erstes Team im WM-Viertelfinale

Die Franzosen besiegten Gegner Argentinien im ersten WM-Achtelfinale mit 4 zu 3. Mit ihrem Anschlusstreffer in der Nachspielzeit hatten die Argentinier das Spiel kurz vor Schluss noch einmal spannend gemacht.

 

++ 30.06.2017, 10:54 Uhr ++

Unwetter machen Fans Strich durch die Rechnung

Die Fanzone in Moskau wird zu den Achtelfinalspielen aus Sicherheitsgründen vorübergehend geschlossen. Auch in den Moskauer Parks werde es wegen drohender Gewitter Vorsichtsmaßnahmen geben, teilte die Stadt mit.

Am Nachmittag spielt Frankreich im ersten Achtelfinale gegen Argentinien, abends trifft Uruguay auf Portugal.

 

++ 28.06.2017, 22:05 Uhr ++

Erster WM-Sieg seit 1978: Tunesien besiegt Panama 

Tunesien hat sich mit dem ersten WM-Sieg seit 1978 einen versöhnlichen Abschied von der Fußball-Weltmeisterschaftsbühne  in Russland verschafft.
Im Duell zweier bereits ausgeschiedener Teams setzten sich die Afrikaner am Donnerstag in Saransk verdient 2:1
(0:1) gegen Panama durch. 

++ 28.06.2017, 22:00 Uhr ++

Belgien nach 1:0-Sieg gegen England Gruppensieger

Belgien hat sich am letzten Vorrundenspieltag bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland den Sieg in der Gruppe G
gesichert. Die Mannschaft von Trainer Roberto Martinez gewann am Donnerstag in Kaliningrad mit 1:0 (0:0) gegen den Tabellenzweiten England und trifft nun am nächsten Montag im Achtelfinale in Rostow auf Japan (20.00 Uhr).
Die Engländer müssen sich am Dienstag in der K.o.-Runde in Moskau (20.00 Uhr) mit Kolumbien auseinandersetzen.
Den Treffer für die Belgier erzielte Adnan Januzaj (51. Minute). 

++ 28.06.2017, 17:53 Uhr ++

Japan profitiert von Fair-Play-Wertung

Dank der Fairplay-Wertung hat sich Japan als Gruppenzweiter zum dritten Mal für das WM-Achtelfinale qualifiziert. Die Asiaten unterlagen am Donnerstag in Wolgograd zwar mit 0:1 (0:0), profitierten aber vom Sieg Kolumbiens gegen Senegal im Parallelspiel (1:0). Die Japaner waren punkt- und torgleich mit den Afrikanern, hatten aber zwei Gelbe Karten weniger auf ihrem Konto. Sie dürfen nun sogar vom erstmaligen Einzug ins Viertelfinale träumen.

+++ 27.06.2018, 21:00 +++

Schweiz reicht Unentschieden fürs Weiterkommen

Mit einer glanzlosen Leistung hat die Schweiz das WM-Achtelfinale erreicht und trifft dort auf Schweden.
Die Eidgenossen trennten sich im letzten Gruppenspiel 2:2 (1:0) vom bereits zuvor ausgeschiedenen Costa Rica. 

+++ 27.06.2018, 21:00 +++

Brasilien im Achtelfinale

Mit Vorlagengeber Neymar und dem überragenden Philippe Coutinho hat Rekord-Champion Brasilien souverän das WM-Achtelfinale erreicht und ersten weltmeisterlichen Glanz in der Offensive angedeutet. Durch das 2:0 (1:0) über Serbien verhinderte die Seleção am Mittwoch in Moskau die erste Vorrunden-Schmach bei einer WM seit 1966 und trifft nun auf Lieblingsgegner Mexiko. 

+++ 27.06.2018, 17:58 +++

Schweden spielt Mexiko an die Wand - beide weiter

Schweden sicherte sich durch ein 3:0 gegen Mexiko den Sieg in Gruppe F vor den Lateinamerikanern, Südkorea und der deutschen Nationalmannschaft, die erstmals in der Geschichte in einer WM-Gruppenphase scheiterte.

+++ 27.06.2018, 17:58 +++

Deutschland ist raus 

Aus und vorbei! Titelverteidiger Deutschland ist nacheiner beschämenden Abschlussvorstellung bei der Weltmeisterschaft in
Russland gestürzt. Der Schlafwagen-Fußball beim 0:2 (0:0) in Kasan gegen limitierte Südkoreaner wurde mit dem historischen Vorrunden-Aus bei einem WM-Turnier bestraft. Youngg-won Kim (90.+2) und Hyeung-Min
Son (90.+6) besiegelten die peinliche Niederlage mit ihren Treffern in der Nachspielzeit.

++26.06.2018, 22:19 ++

Argentinien zittert sich ins Achtelfinale

Dank Superstar Lionel Messi steht Vize-Weltmeister Argentinien doch noch im Achtelfinale der Fußball-WM. Der fünfmalige Weltfußballer brachte die Südamerikaner beim dramatischen 2:1-Sieg über Nigeria mit seinem ersten WM-Treffer nach 660 erfolglosen Minuten mit 1:0 (14. Minute) in Führung. Sieger der Gruppe D wurde Kroatien. Das zum Geheimfavoriten aufgestiegene Team gewann gegen Außenseiter Island mit 2:1. In der Guppe C hatten sich zuvor Frankfreich und Dänemark für die K.O.-Runde qualifiziert - Australien und Peru schieden aus.

++26.06.2018, 17:58 ++

DFB-Elf ohne Rudy, aber mit Hummels

Die deutsche Fußball-Nationalmannnschaft bestreitet ihr Gruppen-Finale gegen Südkorea ohne Sebastian Rudy. «Das Spiel ist zwei, drei Tage zu früh. Die Nase ist mehrfach gebrochen. Es macht keinen Sinn, auch nicht mit einer Maske, weil er eine Narkose bekommen hat», sagte Joachim Löw. Dagegen ist Mats Hummels nach seinem verrenkten Halswirbel bei der WM-Partie am Mittwoch (16.00 Uhr) wieder einsatzbereit. Jérôme Boateng fehlt nach seiner Gelb-Roten Karte gesperrt. 

++26.06.2018, 17:53 ++

Frankreich und Dänemark im Achtelfinale

Mit dem ersten 0:0 dieser Fußball-WM hat sich Frankreich gegen Dänemark den Sieg in der Vorrundengruppe C gesichert. Durch die Nullnummer im Moskauer Luschniki-Stadion haben es auch die Dänen als Zweiter ins Achtelfinale geschafft. Ausgeschieden ist Australien, das in Sotschi gegen die schon vorher chancenlosen Peruaner mit 0:2 (0:1) verlor. 

++26.06.2018, 17:28 ++

5000 Franken und Rüge für DFB-Mitarbeiter wegen Tumulten 

Nach den Tumulten beim deutschen WM-Vorrundenspiel gegen Schweden kommen DFB-Büroleiter Georg Behlau und Ulrich Voigt aus der Medienabteilung mit einer Geldstrafe davon. Die Disziplinarkommission des Fußball-Weltverbands verurteilte das Duo wegen «unsportlichen Verhaltens» zu jeweils 5000 Schweizer Franken (4340 Euro) und sprach Rügen aus, wie die FIFA am Dienstag mitteilte. 

++ 25.06.2018, 18:00 ++

Uruguay Gruppensieger vor Russland
 

Uruguay hat sich durch einen Sieg gegen WM-Gastgeber Russland den Sieg in der Gruppe A gesichert. Die Südamerikaner setzten sich am Montag in Samara 3:0 (2:0) gegen die Sbornaja durch und erreichten mit drei Siegen und ohne Gegentor das Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Luis Suárez, Denis Tscheryschew (Eigentor) und Edison Cavani trafen. Russland trifft nun auf den Ersten, Uruguay auf den Zweiten der Gruppe B. Das sportlich bedeutungslose Parallelspiel gewann Saudi-Arabien durch ein Tor in der Nachspielzeit 2:1 (1:1) gegen das ebenso ausgeschiedene Ägypten.

 

++ 25.06.2018, 11:23 ++

DFB-Trainerstab plant für Südkorea ohne Rudy - Hummels kehrt zurück

Der DFB-Trainerstab um Joachim Löw plant für das entscheidende letzte WM-Gruppenspiel der deutschen Mannschaft gegen Südkorea ohne Sebastian Rudy. Der Fußball-Nationalspieler hatte beim 2:1 gegen Schweden einen Trümmerbruch der Nase erlitten. «Man sollte darauf vorbereitet sein, dass er nicht spielen kann», sagte am Montag  Assistenztrainer Marcus Sorg. Allerdings wird noch geprüft, ob Rudy mit einer Maske spielen könnte. Innenverteidiger Mats Hummels kann
nach Problemen am Halswirbel am Mittwoch in Kasan hingegen auflaufen.

 

++ 25.06.2018, 11:23 ++

Farfán muss letztes WM-Spiel von Peru im Krankenhaus verfolgen

Perus verletzter Nationalstürmer Jefferson Farfán muss  die letzte WM-Partie seines Teams gegen Australien im Krankenhaus verfolgen. «Ich würde sterben, um mit meinen Freunden bei diesem letzten Spiel zu sein, aber gemäß der medizinischen Empfehlungen ist es unmöglich», schrieb der 33 Jahre alte frühere Schalker am Montag bei Instagram. «Mir bleibt nur, meine Freunde und das Trainerteam aus der Klinik zu unterstützen.»

 

++ 24.06.2018, 19:11 ++

FIFA ermittelt gegen DFB-Mitglieder

Büroleiter Georg Behlau und Ulrich Voigt aus der deutschen Medienabteilung hatten nach dem 2:1-Sieg gegen Schweden provozierend vor schwedischen Delegationsmitgliedern gejubelt. Der DFB hat sich dafür bereits entschuldigt. Es sei ein emotionales Spiel gewesen und die eine oder andere Reaktion in Richtung der schwedischen Bank zu emotional.

 

++ 24.06.2018, 18:57 ++

Japan und Senegal spielen unentschieden

Mit einem 2:2 haben beide Teams weiter gute Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale.

 

++ 24.06.2018, 17:13 ++

Nationalspieler Rudy nach OP auf dem Weg der Besserung

Wegen seines Nasenbeinbruchs, den er beim gestrigen Schweden-Spiel erlitten hatte, ist Mittelfeldmann Sebastian Rudy heute operiert worden. Der 28-Jährige trägt jetzt eine Gesichtsmaske, damit er wieder spielen kann. Ziel ist, dass Rudy beim Gruppenfinale am Mittwoch gegen Südkorea wieder einsatzbereit ist.

 

++ 24.06.2018, 15:57 ++

England und Belgien unter den letzten 16

Dank eines haushohen Sieges steht England im WM-Achtelfinale. Gegen Panama setzten sich die Briten mit 6:1 durch und feierten den höchsten WM-Sieg ihrer Geschichte. Die belgische Mannschaft hat sich dadurch ebenfalls für das Achtelfinale
qualifiziert. Mit jeweils sechs Punkten und 8:2 Toren sind die europäischen Mitfavoriten nicht mehr von den Plätzen eins und zwei zu verdrängen.

 

++ 23.06.2018, 21:55 ++

Fußball-Deutschland jubelt!

Mit einem späten 2:1 -Sieg gegen Schweden hat die Nationalmannschaft am Abend im russischen Sotschi die Chance auf den Achtelfinal-Einzug bei der WM gewahrt. Den Siegtreffer erzielte Toni Kroos mit einem Freistoß erst in der fünften Minuten der Nachspielzeit. Die Entscheidung über das Weiterkommen der DFB-Elf fällt am letzten Spieltag der Gruppe F - am Mittwoch trifft Deutschland auf Südkorea.

 

++ 23.06.2018, 18:53 ++

Deutschland-Bezwinger Mexiko besiegt auch Südkorea 

Sechs Tage nach dem Auftaktsieg gegen Deutschland hat die mexikanische Fußball-Nationalmannschaft auch ihr zweites Vorrundenspiel bei der WM in Russland gewonnen. Die Mexikaner setzten sich mit 2:1 (1:0) gegen Südkorea durch. Mit sechs Punkten behauptet die Mannschaft von Trainer Juan Carlos Osorio die Tabellenführung in der Gruppe F. 

++ 23.06.2018, 18:46 ++

Löw baut um: Reus und Rudy ersetzen Özil und Khedira

Titelverteidiger Deutschland kämpft am Abend in Sotschi gegen Schweden ohne Mesut Özil und Sami Khedira um seine Achtelfinal-Chance. Bundestrainer Joachim Löw nimmt insgesamt vier Änderungen in der Startelf gegenüber dem 0:1 gegen Mexiko vor. Die Weltmeister Özil und Khedira werden durch Marco Reus und Sebastian Rudy ersetzt. Für den verletzten Mats Hummels kommt Antonio Rüdiger neu in die Innenverteidigung. Der gegen Mexiko wegen eines Infekts fehlende Jonas Hector kehrt auf die linke Abwehrseite zurück. Für ihn muss Marvin Plattenhardt weichen.

 

++ 23.06.2018, 17:35 ++

«Bild»: Deutschland mit Gomez und Werner gegen Schweden

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bestreitet ihr zweites WM-Gruppenspiel gegen Schweden nach Informationen der «Bild»-Zeitung mit den beiden Stürmern Timo Werner (22) und Mario Gomez (32). Das schrieb die Zeitung am Samstag wenige Stunden vor dem Anpfiff auf ihrer Internetseite. Laut Sport1 rückt Antonio Rüdiger (25) vom FC Chelsea für den verletzten Mats Hummels (29) in die Innenverteidigung.
 

++ 23.06.2018, 15:55 ++

Belgien glänzt gegen Tunesien

Belgien hat auch sein zweites Spiel bei der Fußball-WM in Russland souverän gewonnen und seine Titelambitionen untermauert. Stürmer Romelu Lukaku von Manchester United erzielte beim nie gefährdeten 5:2 (3:1) am Samstag gegen Tunesien seine Turniertreffer drei und vier und zog damit in der Torschützenliste mit Portugals Superstar Cristiano Ronaldo gleich. Die Achtelfinal-Qualifikation ist Belgien kaum noch zu nehmen.
 

++ 23.06.2018, 13:15 Uhr ++

Anschwitzen im Teamhotel

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat sich wenige Stunden vor dem zweiten WM-Gruppenspiel gegen Schweden beim Anschwitzen in Schwung gebracht. Im Teamhotel in Sotschi fuhren die DFB-Spieler am Samstag auf dem Fahrrad-Ergometer, spielten Fußballtennis und absolvierten Stabilisationsübungen. Die Stars um Kapitän Manuel Neuer machten einen konzentrierten und entspannten Eindruck. 

++ 23.06.2018, 11:04 Uhr ++

Serbien kritisiert deutschen Schiedsrichter

Der serbische Fußball-Verband will bei der FIFA offenbar Beschwerde über die Leistung von Schiedsrichter Felix Brych einlegen. Das berichten mehrere serbische und russische Medien. Die Serben hatten gegen die Schweiz gestern vergeblich einen Foulelfmeter gefordert.

 

++ 23.06.2018, 5 Uhr ++

Die Schweiz gewinnt- DFB-Elf heute unter Zugzwang

Die Schweiz hat Serbien den vorzeitigen Einzug ins WM-Achtelfinale verdorben. Nach ihrem 2:1 Sieg in Kalingrad haben die Eidgenossen ihre Chance auf ein Weiterkommen dagegen gewahrt. Für das deutsche Team ist ein Sieg gegen Schweden heute Pflicht.

++ 22.06.2018, 18:55 Uhr ++

Doppelpack beim 2:0 gegen Island

Mit einem Doppelpack hat Ahmed Musa Nigeria und seinem deutschen Trainer Gernot Rohr gute Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale eröffnet und Island fast schon das WM-Aus beschert. Die Super Eagles bezwangen das enttäuschende Island am Freitag mit 2:0 (0:0) und können im Idealfall schon mit einem Remis zum Abschluss gegen Vizeweltmeister Argentinien die Gruppenphase überstehen.

++ 22.06.2018, 16:22 Uhr ++

DFB-Elf gegen Schweden wohl ohne Hummels

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft muss im WM-Gruppenspiel gegen Schweden vermutlich auf Innenverteidiger Mats Hummels verzichten. «Er wird sehr wahrscheinlich nicht spielen können», sagte Bundestrainer Joachim Löw am Freitag in Sotschi. Der Profi vom FC Bayern München habe sich im Training am Donnerstag den Halswirbel verrenkt. Ein Einsatz in der Partie am Samstag in Sotschi mache «keinen Sinn bei ihm», sagte Löw.

++ 22.06.2018, 15:55 Uhr ++

Brasilien mit spätem Sieg

Rekordweltmeister Brasilien hat durch zwei späte Tore seinen ersten Sieg bei der Fußball-WM gefeiert. Der fünfmalige Titelträger gewann am Freitag 2:0 (0:0) gegen Costa Rica. Philippe Coutinho (90.+1) und Neymar (90.+7) trafen zum insgesamt verdienten Erfolg, mit dem die Chancen auf den Einzug in das Achtelfinale erheblich steigen. Costa Rica ist nach der zweiten Niederlage dagegen ausgeschieden.

++ 21.06.2018, 22:04 Uhr ++

Kroatien hat frühzeitig das Achtelfinale erreicht

Lionel Messi schlich mit versteinerter Miene als erster vom Platz und hätte sich am liebsten in Luft aufgelöst, auf der VIP-Tribüne weinte Diego Maradona.
Fußball-Vizeweltmeister Argentinien steht nach einer Demontage durch Kroatien vor dem WM-Aus.
Angeführt von Eintracht Frankfurts Ante Rebic sowie den Spanien-Legionären Luka Modric und Ivan Rakitic sind die überragenden Kroaten durch einen 3:0-Sieg ins Achtelfinale eingezogen und haben die Hoffnungen von Lionel Messi auf dessen ersten WM-Titel so gut wie zerstört. 

++ 21.06.2018, 18:53 Uhr ++

Mbappé führt Frankreich ins Achtelfinale

Mit einem Tor für die Geschichtsbücher hat Jungstar Kylian Mbappé Frankreich ins Achtelfinale der Fußball-WM befördert. Der 19-Jährige von Paris Saint-Germain stieg mit seinem Abstaubertor beim 1:0 (1:0)-Arbeitssieg gegen Peru in Jekaterinburg zum jüngsten Torschützen in Frankreichs langer WM-Geschichte auf. Die Equipe Tricolore ist mit zwei glanzlosen Siegen damit nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze zu verdrängen. 

++ 21.06.2018, 15:50 Uhr ++

Dänemark enttäuscht beim 1:1 

Dank eines umstrittenen Handelfmeters darf Australien weiter auf das zweite WM-Achtelfinale seiner Historie hoffen. Kapitän Mile Jedinak nutzte am Donnerstag beim 1:1 (1:1) gegen Dänemark einen Strafstoß zum hoch verdienten Ausgleich für die Socceroos, nachdem Leipzigs Yussuf Poulsen der Ball im Strafraum nach einem Kopfball an die Hand gesprungen war.

++ 21.06.2018, 16:17 Uhr ++

Morddrohungen gegen Kolumbiens Rot-Sünder Sanchez

Wegen Morddrohungen in den sozialen Netzwerken gegen den kolumbianischen Rot-Sünder Carlos Sanchez ermittelt nach einem Medienbericht die Polizei in dem südamerikanischen Land. Die Behörden haben nach Angaben von «Blu Radio» eine Ermittlungsgruppe für Cyberkriminalität eingesetzt, um die Spuren ausfindig zu machen, die zu den Übeltätern führen.

++ 21.06. 2018 5:40 Uhr ++

Spanien mit Mühe zum 1:0-Sieg über Iran

Diego Costa hat Spanien gegen den krassen Außenseiter Iran auf Achtelfinal-Kurs gebracht und den Hoffnungen der leidenschaftlich verteidigenden Asiaten auf eine Sensation bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland einen Dämpfer versetzt. Dank des Treffers des Angreifers besiegte der drückend überlegene, aber offensiv lange zu ideenlose Mitfavorit auf den WM-Titel den Iran am Mittwoch vor 42 718 Zuschauern in Kasan mit 1:0 (0:0).

In ihrem ersten Turnierspiel der Gruppe B hatten sich die Spanier mit 3:3 von Portugal getrennt, der Iran hatte Marokko mit 1:0 geschlagen.

++ 20.06.2018, 15:53 Uhr ++

Ronaldo schießt Portugal zum ersten Sieg

Cristiano Ronaldo hat Portugal zum ersten Sieg bei der Fußball-WM in Russland geführt. Der Weltfußballer erzielte das Tor per Kopfball in der vierten Minute. Mit vier Punkten hat Europameister Portugal den Einzug in das Achtelfinale in Gruppe B nun selbst in der Hand. Dagegen scheidet Marokko nach der zweiten Niederlage als erste WM-Mannschaft nach der Vorrunde aus.

++ 20.6.2018, 5:30 Uhr ++

Russland steht vor dem Einzug ins Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft.

Der WM-Gastgeber gewann am Abend auch sein zweites Gruppenspiel gegen Ägypten mit 3:1.

Zuvor hatte Senegal mit 2:1 gegen Polen gewonnen, Japan schlug Kolumbien ebenfalls 2:1.

In Moskau treffen heute Portugal und Marokko aufeinander, Uruguay bekommt es in Rostow am Don mit Saudi-Arabien zu tun und Spanien spielt am Abend in Kasan gegen den Iran.

 

++ 19.06.2018, 15:53 Uhr ++

Kolumbien verliert in Unterzahl

Japans Bundesliga-Profis Shinji Kagawa und Yuya Osako haben Kolumbien um Bayern-Star James Rodríguez den Auftakt in die Fußball-WM in Russland kräftig verdorben. Die favorisierten Südamerikaner, die fast 90 Minuten in Unterzahl agieren mussten, verloren am Dienstag in Saransk mit 1:2 (1:1) gegen die Asiaten.

++ 19.06.2018, 12:41 Uhr ++

Neuer spricht Klartext

Kapitän Manuel Neuer hat seine Mitspieler vor dem wichtigen zweiten Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM gegen Schweden in die Pflicht genommen. «Wir haben ab jetzt nur noch Finals. Jetzt muss von uns Spielern was kommen. Wir müssen das zeigen, was uns in der Vergangenheit so stark gemacht hat», sagte Neuer vor dem Duell am Samstag (20.00 Uhr) in Sotschi.

++ 18.06.2018, 15: 52 Uhr ++

Schweden schlägt Südkorea 

Schweden hat sein Auftaktspiel bei der Fußball-WM 1:0 gegen Südkorea gewonnen. Zu dem einzigen Treffer kam es per Foul-Elfmeter. Damit führen die Schweden die deutsche Gruppe gleichauf mit Mexiko an. 

++ 18.06. 2018, 6:15 ++

DFB-Team arbeitet Auftakt-Pleite auf.

Nach der Rückkehr ins abgeschiedene Teamquartier in Watutinki gab es reichlich Redebedarf für die von Außenseiter Mexiko entzauberten Fußball-Weltmeister.

«Wir haben es nicht auf das Feld gebracht. Darüber müssen wir ganz klar reden», sagte Abwehrspieler Jérôme Boateng. Das 0:1 war ein Schock - auch für Joachim Löw. «Das ist für uns eine absolut ungewohnte Situation, weil wir bei vielen Turnieren das erste Spiel gewonnen haben», sagte der Bundestrainer.

Löw kündigte eine kritische Aufarbeitung des Fehlstarts in das Unternehmen Titelverteidigung an. Zugleich warnte der 58-Jährige vor Panik-Reaktionen. «Es gibt keinen Grund, völlig auseinanderzufallen, weil man ein Spiel verloren hat. In der Vorrunde gibt es drei Spiele. Wir haben alle Möglichkeiten, das zu korrigieren», äußerte Löw.

 

++ 17.06.2018, 22:30 ++

Auch Brasilien patzt.

Brasilien hat sein WM-Auftaktspiel überraschend nicht gewinnen können. Gegen die Schweiz kam der Rekordchampion in Rostow-am-Don nur zu einem 1:1 (1:0). Philippe Coutinho brachte die Seleçao vor 43 109 Zuschauern in der 20. Minute mit einem sehenswerten Schlenzer in Führung. Steven Zuber (50.) vom Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim erzielte per Kopfball den Ausgleich für die Eidgenossen.

Superstar Neymar konnte bei seinem Comeback für den fünffachen Weltmeister keine großen Akzente setzen.

In der Gruppe E trifft Brasilien nun auf Costa Rica, das zuvor sein

Auftaktspiel gegen Serbien mit 0:1 verloren hatte.

 

++ 17.06.2018, 19:00 ++

Weltmeister Deutschland verliert Auftaktspiel

Das DFB-Team unterlag gegen Gruppengegner Mexiko mit 0 zu 1. Den Führungstreffer für Mexiko erzielte Lozano in der 35. Minute. Es ist die erste WM-Auftaktniederlage für Deutschland seit 1982.

 

++ 17.06.2018, 16:00 ++

Serbien gewinnt gegen Costa Rica

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland hat Serbien am Mittag in Gruppe E einen Sieg geholt. Die Serben gewannen gegen Costa Rica mit 1 zu 0.

 

++ 16.06. 2018, 20:00 ++

Dänemark hat dank Bundesliga-Profi Yussuf Poulsen einen erfolgreichen WM-Einstand gefeiert.

Einen Tag nach seinem 24. Geburtstag gelang dem Angreifer von RB Leipzig in Saransk gegen Peru der Siegtreffer zum schmeichelhaften 1:0 (0:0)-Erfolg.

Vor 40 502 Zuschauern in der Mordowia-Arena traf Poulsen nach Vorarbeit von Tottenham-Star Christian Eriksen in der 59. Minute. Die Südamerikaner bestimmten zwar über weite Strecken die Partie, vergaben aber besteChancen. So verschoss Christian Cueva einen Foulelfmeter (45.+1).

 

++ 16.06.2018, 19:12 ++

Der deutsche Schiedsrichter Felix Brych muss weiter auf seinen ersten Einsatz warten.

Der Münchner wurde auch für die Partien am fünften Turniertag nicht vom Fußball-Weltverband FIFA berufen. Das Spiel derdeutschen Gruppengegner Schweden und Südkorea wird am Montag (14.00 Uhr) von Joel Aguilar aus El Salvador geleitet. Der Kolumbianer Wilmar Roldan pfeift das Duell von England mit Tunesien (20.00 Uhr). Beim ersten Auftritt Belgiens gegen Panama ist Janny Sikazwe aus Sambia im Einsatz (17.00 Uhr).

 

++ 16.06.2018,  17:00 ++

Argentinien hat einen WM-Auftaktsieg verpasst.

Das Team um Superstar Lionel Messi kam gegen Island nur zu einem 1:1. Messi selbst verschoss einen Elfmeter.

 

++ 16.06.2018, 14:31 Uhr ++

Löw verrät Personalie für Spiel gegen Mexiko

Confed-Cup-Kapitän Julian Draxler wird beim WM-Auftakt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Mexiko in der Startelf auflaufen. «Soviel kann ich schon sagen, Julian wird von Anfang an spielen», sagte Bundestrainer Joachim Löw dem ZDF. Der Profi von Paris Saint-Germain erhält damit vermutlich auf dem linken Flügel den Vorzug vor dem DortmunderMarco Reus, der zunächst nur WM-Joker sein dürfte.

Die Offensivreihe im Mittelfeld hinter Angreifer Timo Werner dürften damit Thomas Müller, Mesut Özil und Draxler bilden.

Der 24-Jährige hatte die junge deutsche Mannschaft vor einem Jahr beim Sieg im Confederations Cup als Kapitän angeführt. Durch dieses Turnier habe Draxler nochmal einen «großen Schritt» gemacht, sagte Löw.

Quelle: dpa

++ 16.06.2018, 13:55 Uhr ++

Frankreich hat zum Auftakt der Fußball-WM in Russland einen schwer erkämpften Sieg gefeiert. 

Der Vize-Europameister setzte sich gegen Australien mit 2:1 (0:0) durch. Vor 41 279 Zuschauern in Kasan brachte Antoine Griezmann die offensiv lange ideenlosen Franzosen per Foulelfmeter nach dem ersten Videobeweis des Turniers in Führung (58. Minute). Mile Jedinak erzielte den Ausgleich für die Socceroos (62./Handelfmeter), ehe Frankreichs Superstar Paul Pogba (81.) in Gruppe C für die Entscheidung sorgte. Die als Mitfavorit auf den Titel angetretene Équipe Tricolore spielte mit der

jüngsten französischen Startelf zum WM-Auftakt seit 1930.

Quelle:dpa

 

++ 15.06.2018, 22:00 Uhr ++

Spanien und Portugal trennen sich unentschieden

Portugal und Spanien haben sich am Abend mit einem Unentschieden getrennt. Am Ende stand es 3 zu 3. Dreifacher Torschütze auf potugiesischer Seite war Christiano Ronaldo.

 

++ 15.06.2018, 19:00 Uhr ++

Iran feiert überraschenden WM-Auftaktsieg

Der Iran hat bei der Fußball-WM in Russland einen überraschenden Auftaktsieg gefeiert. In Gruppe B setzte sich die Mannschaft gegen das favorisierte Marokko am Freitag mit 1:0 durch. Die Entscheidung fiel erst in der Nachspielzeit durch ein Eigentor von Marokkos Aziz Bouhaddouz (90.+5) vom Zweitligisten FC St. Pauli.
 

++ 15.06.2018, 15:55 Uhr ++

Uruguay siegt bei WM-Auftakt

Dank eines späten Tores hat Uruguay sein Auftaktspiel bei der Fußball-WM in Russland 1:0 (0:0) gegen Ägypten gewonnen. José Gimenez traf am Freitag in Jekaterinburg nach 89 Minuten per Kopf zum Sieg. 

 

++ 15.06.2018, 7:05 ++

Zweiter WM-Tag

Nach dem kurzfristigen Trainerwechsel startet Ex-Weltmeister Spanien heute abend in Sotschi gegen Portugal in die Fußball-WM.

Im Duell gegen den Europameister um Real Madrids Torjäger Cristiano Ronaldo wird der bisherige Sportdirektor Fernando Hierro erstmals als Interimscoach der Spanier fungieren.

Im zweiten Spiel der Gruppe B stehen sich zuvor in St. Petersburg die Außenseiter Marokko und Iran gegenüber.

Zum Auftakt des zweiten Turniertages spielen in der Gruppe A in Jekaterinburg Ägypten und Uruguay gegeneinander.

Gastgeber Russland war in dieser Staffel gestern  mit einem 5:0-Sieg gegen Saudi-Arabien gestartet.

Quelle:dpa

 

++ 14.06.2018, 18:50 Uhr ++

Russland siegt souverän im WM-Auftaktspiel

Gegen Saudi-Arabien hat der Gastgeber mit 5 zu 0 gewonnen. Zwei Tore fielen in der Nachspielzeit.

 

++ 14.06.2018, 13:20 Uhr ++

Kroos und Boateng vertrauen auf deutsche Starterqualität

Die Fußball-Weltmeister Toni Kroos und Jérôme Boateng zweifeln trotz der mäßigen Testspiel-Leistungen der deutschen Nationalmannschaft gegen Österreich und Saudi-Arabien nicht an einem erfolgreichen WM-Start gegen Mexiko. «Wir haben es oft genug bewiesen, dass wir dann da sind», sagte Kroos in Watutinki. «Freundschaftsspiele sind etwas anderes als WM-Spiele. Es ist ganz wichtig, gerade das erste Spiel zu gewinnen. Darauf liegt unser Fokus», erklärte Boateng. 

 

++ 14.06.2018, 11:50 Uhr ++

Tempo-Training für DFB-Elf

Sami Khedira und Julian Draxler sind drei Tage vor dem WM-Start der deutschen Fußball-Nationalmannschaft wieder voll belastbar.

Die beiden Mittelfeldspieler konnten am Vormittag in Watutinki ohne Einschränkungen am Teamtraining teilnehmen, nachdem sie am Tag zuvor wegen kleinerer Blessuren zumindest teilweise aussetzen mussten.

Für die 20 Feldspieler im Kader von Bundestrainer Joachim Löw standen auf dem Trainingsgelände von ZSKA Moskau Sprint- und Tempoübungen auf dem Programm.

Quelle: dpa

 

++ 14.6.2018, 5:55 Uhr ++

Anstoß zur 21. Fußball-Weltmeisterschaft

Zum heutigen Eröffnungsspiel (17.00 Uhr MESZ) trifft Gastgeber Russland im Luschniki-Stadion auf Saudi-Arabien. Während Präsident Wladimir Putin sein Kommen zugesagt hat, bleiben westeuropäische Spitzenpolitiker der Eröffnung demonstrativ fern. Sie protestieren damit unter anderem gegen die schlechte Lage der Menschenrechte im größten Land der Erde. Kritiker der WM prangern zudem die überhöhten Kosten des Turniers an.

Unmittelbar vor dem Auftaktspiel ist im aufwendig renovierten Luschniki-Stadion eine große Eröffnungsshow geplant. Vorgesehen ist unter anderem ein Auftritt des britischen Popstars Robbie Williams.

Russland ist erstmals Gastgeber einer Fußball-WM. Das Turnier in vier Zeitzonen und in elf Städten des Landes dauert bis zum 15. Juli und gilt als Prestigeprojekt von Putin.

Der amtierende Weltmeister Deutschland bestreitet sein erstes Spiel am Sonntag gegen Mexiko.

Quelle:dpa

 

 

++ 13.06.2018, 15:24 Uhr ++

Löw vor WM-Auftakt "guter Dinge"

Bundestrainer Joachim Löw geht voller Respekt, aber sehr optimistisch in das erste WM-Spiel gegen Mexiko. «Es ist alles ausgerichtet auf Sonntag. Es ist ein Gegner, der uns alles abverlangt, aber wir sind guter Dinge. Ich weiß, dass die Mannschaft sich nochmals steigern wird», sagte Löw am Mittwoch in Watutinki.

 

++ 13.06.2018, 14:03 Uhr ++

Spanien präsentiert Trainer-Lösung

Der bisherige Sportdirektor Fernando Hierro wird die spanische Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Russland als Trainer betreuen. Das teilte der spanische Verband am Mittwoch kurz nach der Trennung von Chefcoach Julen Lopetegui mit.

 

++ 13.06.2018, 12:52 Uhr ++

Ausrichtungsort der nächsten WM steht

Die USA, Kanada und Mexiko werden gemeinsam die Fußball-Weltmeisterschaft 2026 ausrichten. Das Trio setzte sich bei der Wahl durch den FIFA-Kongress am Mittwoch in Moskau gegen Marokko durch und erhielt den Zuschlag für die erste WM mit 48 Teilnehmern. 

 

++ 13.06.2018, 12:06 Uhr +++

Paukenschlag im spanischen Team

Der spanische Fußballverband hat sich zwei Tage vor dem ersten WM-Spiel gegen Portugal von seinem Nationaltrainer Julen Lopetegui getrennt. Das teilte Verbandschef Luis Rubiales mit. Gestern war bekannt geworden, dass Lopetegui nach der Weltmeisterschaft zu Real Madrid wechselt.

 

++13.06.2018, 10:00 Uhr ++

Erstes öffentliches Training

Bundestrainer Löw und das Nationalteam haben sich bei einem öffentlichen Training im Moskauer Vorort Watutinki den Gastgebern vorgestellt.

Verbands-Präsident Grindel betonte, sie würden auf Dialog und nicht auf Boykott setzen,

Die WM in Russland werde zu vielen Kontakten zwischen Russen und den Fußballfans aus aller Welt führen.

Das könne ein Land verändern und neue Anregungen bringen.

 

++ 12.06.2018, 13:00 Uhr ++ 

Nationalmannschaft auf dem Weg nach Russland

Joachim Löw begrüßte am Dienstag alle 23 WM-Spieler zum Abflug nach Russland in einem Flughafen-Hotel in Frankfurt. Davor fand die Verabschiedung durch die Mitarbeiter des deutschen Fußballbundes statt.

Nur wenige Kilometer vom Frankfurter Flughafen entfernt gehörten unter anderen auch die Spieler Julian Brandt und Kevin Trapp sowie die Löw-Assistenten Miroslav Klose und Marcus Sorg zu der Delegation, die besten Wünsche für die Titelverteidigung erhielt.

Der Abflug mit der Sondermaschinenach Moskau LH 2018 fand gegen 13:00 Uhr statt.

Nach der Landung geht es für Löw und sein Team vom Flughafen Wnukowo direkt ins Teamquartier in Watutinki, rund 40 Kilometer vom Moskauer Stadtzentrum entfernt.

Quelle: RPR1. / dpa