Corona-News6.png
Corona-News6.png
Berlin

Drosten schließt neue Kontaktbeschränkungen nicht aus

Weil die Corona-Zahlen immer neue Höchstwerte erreichen, sieht der Berliner Virologe Drosten Deutschland in einer Notfallsituation.

Er sagte in einem Podcast, wir müssten sofort handeln, auch neue Kontaktbeschränkungen seien möglich, um die Infektionstätigkeit wieder zu kontrollieren. Es werde ein sehr anstrengender Winter.

Wenn die Impfquote in Deutschland so bleibe wie derzeit, müssten wir mit mindestens 100 000 Toten rechnen.

Wir müssten die Impflücke schließen, so Drosten. Maßnahmen wie flächendeckende Tests oder Booster-Impfungen würden angesichts der Delta-Variante nicht ausreichen, um die Winterwelle zu brechen.

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen und die Sieben-Tagen-Inzidenz sind so hoch wie noch nie.

Laut Robert-Koch-Institut wurden binnen 24 Stunden 39 676 neue Fälle registriert. Die Inzidenz kletterte auf 232,1.

Quelle: dpa/NDR