Union und SPD fallen weiter in der Wählergunst

Union und SPD sind in einer neuen Umfrage auf ihre bisherigen Tiefststände gefallen.

Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die Union auf 25 Prozent (minus 1 Prozentpunkt im Vergleich zur Vorwoche) der Wählerstimmen, die SPD auf 14 Prozent (minus 1).

Das geht aus dem aktuellen  «Deutschlandtrend» für das ARD-Morgenmagazin hervor.

Für beide Parteien sind es demnach die schlechtesten Werte, seitdem die Sonntagsfrage im «Deutschlandtrend» gemessen wird.

Zweitstärkste Kraft sind demnach die Grünen, die 19 Prozent (plus 2) erreichen - der höchste Wert der Partei seit September 2011. Dahinter folgen die AfD mit unverändert 16 Prozent, die FDP mit 11 Prozent (plus 1) und die Linke mit 9 Prozent (minus 1).

Quelle: dpa/ARD

Radio online hören mit radio.de