Abi Ofarim im Alter von 80 Jahren gestorben

Der Musiker Abi Ofarim hat den Kampf gegen seine lange und schwere Krankheit verloren und ist im Alter von 80 Jahren gestorben. Das berichtet aktuell die Bunte.

Abi Ofarim nach langer Krankheit verstorben

Wie die Bunte unter Berufung auf Insiderkreise berichtet, ist der Musiker Abi Ofarim im Alter von 80 Jahren gestorben. Der Künstler ist seiner schweren Krankheit in Schwabing erlegen.

Bereits im Januar 2017 war der Ofarim aufgrund einer besonders hartnäckigen Grippe und einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert und ins Koma versetzt worden, hatte sich dann jedoch wieder erholt.

 

Mit 59 Goldenen Schallplatten ausgezeichnet

Der gebürtige Israeli erlangte in den 60er Jahren gemeinsam mit seiner damaligen Ehefrau Esther als Duo "Abi & Esther Ofarim" große Bekanntheit in der Musikwelt. Insgesamt wurden ihm zu Lebzeiten 59 Goldene Schallplatten verliehen. Abi Ofarims Sohn Gil schlug ebenfalls eine Karriere als Musiker ein. 

 

Quelle: Bunte

Radio online hören mit radio.de