Neuer ANC-Chef Ramaphosa will gegen Korruption vorgehen

Der neue Vorsitzende von Südafrikas Regierungspartei ANC, Cyril Ramaphosa, hat in der ersten Rede seiner Amtszeit angekündigt, «furchtlos» gegen Korruption in den eigenen Reihen vorgehen zu wollen.

Das Handeln seiner Parteifreunde solle immer von den Interessen des Volkes geprägt sein und nicht von Eigennutz, sagte Ramaphosa auf dem ANC-Parteitag. Die Amtszeit des derzeitigen Staatschefs Jacob Zuma ist über die Jahre von zahlreichen Korruptionsvorwürfen geprägt worden. Unterstützer Ramaphosas hoffen, dass der 65-Jährige in der Partei aufräumen wird. Der neue Parteivorsitzende wird 2019 wohl auch als Kandidat bei der Präsidentschaftswahl antreten.

(Quelle: dpa)

Radio online hören mit radio.de