LIVE
FALL FROM GRACE - Amanda Marshall

Hilferufe hinterm Schaufenster: Mann in Drogerie eingeschlossen

Ungewöhnlicher Rettungseinsatz für die Polizei: Am Samstag hat ein 45-Jähriger Mann mit Hilferufen hinter einem Schaufenster in einer Drogerie im thüringischen Altenburg versucht auf sich aufmerksam zu machen. Er war versehentlich in dem Geschäft eingeschlossen worden.

Geänderte Öffnungszeiten

Passanten entdeckten den hilfesuchenden Mann am Samstagnachmittag hinter dem Schaufenster einer Drogerie in Altenburg und riefen die Polizei. Die geänderten Ladenöffnungszeiten waren dem 45-Jährigen offenbar zum Verhängnis geworden, teilten die Beamten laut Deutsche Presse-Agentur am Sonntag mit. Demnach hatte die Drogerie zu anderen Zeiten wie sonst üblich geschlossen, was das Missverständnis ausgelöst hatte.

Laut Polizei bemerkte der 45-Jährige erst an der Kasse, dass das Geschäft längst nicht mehr geöffnet war. Zuvor war bereits das Licht ausgeschaltet worden, was dem Mann aber nicht befremdlich vorgekommen sei. Im Schaufenster machte er dann winkend und rufend auf sich aufmerksam. Vorbeikommende Passanten alarmierten die Polizei und der Mann konnte kurze Zeit später aus seiner misslichen Lage befreit werden.  

 

Quelle: dpa