Brandsatz auf Balkon von Ex-Freundin geschmissen

Ein stark betrunkener Mann hat in Celle versucht, die Wohnung seiner Ex-Freundin mit einer Flasche voller Benzin anzuzünden. Dabei traf er fast die kleine Tochter der Frau.

 

Flasche mit Benzin geworfen

Nach den Ermittlungen der Polizei soll der 38-Jährige eine mit Benzin gefüllte, angezündete Flasche auf den Balkon ihrer Wohnung geworfen haben. Die Staatsanwaltschaft Celle leitete ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann, unter anderem wegen versuchten Mordes ein. Der 38-Jährige wurde kurz nach der Tat festgenommen, ein Alkoholtest ergab einen Wert von über drei Promille. Der Mann kam in Untersuchungshaft, teilte die Polizei gestern Abend mit.

 

Tochter wird fast zum Opfer

Passanten hatten beobachtet, wie der 38-Jährige am Dienstagabend die Flasche anzündete und auf den Balkon warf. Besonders brisant: In der Wohnung war nur die neun Jahre alte Tochter der Frau und wäre fast der Attacke zum Opfer gefallen. „Das Feuer konnte nur durch das beherzte Eingreifen eines Zeugen gelöscht werden“, hieß es in einer Mitteilung der Polizei. Das Mädchen kam mit einem Schrecken davon.

 

Quelle: dpa

Radio online hören mit radio.de