Nach Attacke auf offener Straße: Macron spricht von Terror

Die blutige Attacke auf einen Geschichtslehrer in einem Pariser Vorort war laut Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron ein islamistischer Terroranschlag.

Der Mann war auf offener Straße enthauptet worden.  Er soll Berichten zufolge Mohammed-Karikaturen im Unterricht gezeigt haben. Die Anti-Terror-Fahnder der haben die  Ermittlungen übernommen

Macron sagte noch am Tatort:

«Einer unserer Mitbürger wurde heute ermordet, weil er Lehrer ist. Weil er Schülern die Freiheit der Meinungsäußerung, die Freiheit zu glauben und nicht zu glauben lehrte. Er wurde feige angegriffen, wurde das Opfer eines islamistischen Terroranschlags.»

Der mutmaßliche Täter wurde noch am Tatort erschossen - Mehrere Mitglieder seiner Famile festgenommen.

 

Quelle: dpa