Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Einsatz störte ihn: Mann lässt Luft aus Krankenwagen-Reifen

Weil er sich in seiner Nachtruhe gestört fühlte, hat ein Mann in Braunschweig einen Rettungswagen mutwillig sabotiert.

Reifenventil geöffnet

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich die unfassbare Aktion bereits am Wochenende. Demnach hatten Sanitäter den Rettungswagen in einer Straße in Braunschweig abgestellt, um einen Patienten zu versorgen. Einem Anwohner passte das offenbar überhaupt nicht: Einem Sprecher zufolge habe sich der 56-Jährige durch den laufenden Motor des Krankenwagens in seiner Nachtruhe gestört gefühlt, ein Reifenventil geöffnet und die Luft abgelassen. Ein Mitarbeiter des Rettungsdienstes bekam dies mit und drängte den Mann vom Fahrzeug ab.

 

Motor muss während Rettungsmaßnahmen laufen

Später gab der Mann gegenüber der Polizei an, er habe versuchen wollen, den Motor auszuschalten. „Dass der Motor während eines Rettungseinsatzes weiterläuft, ist erforderlich, um die Stromversorgung aller medizinischen Geräte im Fahrzeug zu gewährleisten“, hieß es seitens der Polizei.

Für den Patienten musste ein zweiter Rettungswagen angefordert werden, um einen sicheren Transport durchführen zu können. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und des Verdachts der Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel eingeleitet.

 

 

Quelle: Polizei