Manfred Stolpe im Alter von 83 Jahren verstorben

Der frühere Brandenburger Ministerpräsident und Bundesverkehrsminister ist nach langer Krankheit in der Nacht zum Sonntag im Alter von 83 Jahren verstorben, wie die Brandenburgische Staatskanzlei am Montag in Potsdam bestätigte

Stolpe wurde 1936 in Stettin geboren. Er studierte Rechtswissenschaft an der Universität Jena. Ab 1959 war er in der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg tätig, von 1982 bis 1990 als Konsistorialpräsident in deren Ostregion.

In dieser Zeit war er zugleich stellvertretender Vorsitzender des Bundes der Evangelischen Kirchen in der DDR. 1990 trat er in die SPD ein und war danach bis 2002 brandenburgischer Ministerpräsident, anschließend bis 2005 Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen.

 

Quelle: dpa