Licht aus wegen "Earth Hour"

In vielen deutschen Städten ist am Abend für eine Stunde das Licht ausgegangen.

Mit der elften Auflage der Aktion "Earth Hour" will die Umweltstiftung WWF für mehr Klimaschutz werben. Dabei wurde um 20 Uhr 30 an bekannten Bauwerken in Deutschland für eine Stunde die Beleuchtung ausgeschaltet.

Auch in Rheinland-Pfalz machten viele Städte mit, darunter auch kleinere wieder Andernach, Grünstadt oder Oppenheim. Der WWF will nach eigenen Worten darauf aufmerksam machen, dass noch Zeit sei, um den Klimawandel zu stoppen.

(Quelle: dpa)