LIVE
HIGHER LOVE - Kygo / Whitney Houston

Goldenes WM-Finale dank Super-Mihambo

Wahnsinns-Gold für Weitsprung-Queen Malaika Mihambo, Bronze für Speerwerfer Johannes Vetter.

Nach einem Stotterstart und einer tollen Aufholjagd haben die deutschen Leichtathleten bei den Weltmeisterschaften in Doha ein furioses Finale hingelegt. Mihambo behielt am Abend die Nerven und triumphierte nach zwei Zittersprüngen am Ende noch mit der Weltklasse-Weite von 7,30 Metern.

Die 25-Jährige von der LG Kurpfalz aus Oftersheim überragte mit ihrem siebten Sieben-Meter-Wettkampf alle: 38 Zentimeter Vorsprung auf die zweiplatzierte Ukrainerin Maryna Bech-Romantschuk sind der größte Vorsprung in der WM-Geschichte.

Für Vetter reichten 85,37 Meter nach WM-Gold 2017 diesmal nur zum dritten Platz. Der Mainzer Julian Weber belegte mit 81,26 Meter Platz sechs.

(Quelle: dpa)

Radio online hören mit radio.de