Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Was sind Benachrichtigungen? RPR1. verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren euch damit noch schneller über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt!
Benachrichtigungen abonnieren
Heute keine Lust auf Benachrichtigungen? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Passanten entdecken kopflose „Leiche“

Ein vermeintlicher Grusel-Fund in Weinstadt (Baden-Württemberg) entpuppte sich am Montagabend als Attrappe.

Großeinsatz wegen Puppe

Am Montagabend meldete ein Passant gegen 20.15 Uhr „eine verdächtige Wahrnehmung“ am Ufer der Rems zwischen Großheppach und Endersbach (Rems-Murr-Kreis). Er hatte dort etwas entdeckt, was aussah wie ein Mensch ohne Kopf.

Auch die eintreffende Polizeistreife ging zunächst davon aus, dass es sich dabei um eine Leiche handelt und sperrte den Tatort weiträumig ab. Da die Örtlichkeit nicht direkt zugänglich war, musste erst durch die Feuerwehr ein Schacht geöffnet werden, um zu der vermeintlichen Person zu gelangen.

Erst kurze Zeit später dann die Entwarnung: Es handelte sich dabei um eine täuschend echt wirkende Puppe, die dort auf noch unbekannte Weise hingelangt war. Ganze 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren beschäftigt, um endlich zu der Attrappe vorzudringen. Die Polizei war mit mehreren Streifen des Polizeireviers Waiblingen und des Kriminaldauerdiensts vor Ort.

 

Quelle: Polizei

Ähnliche Artikel

Mehr zur Kategorie: