Polizeiabsperrung_HEADER_franz12_Shutterstock.jpg
Polizeiabsperrung_HEADER_franz12_Shutterstock.jpg
Hamburg: Neuwiedenthal

Zweijähriges Mädchen in Hamburg getötet – Vater auf der Flucht

In Hamburg hat sich am Montagabend ein schweres Verbrechen ereignet. Ein zweijähriges Kind wurde tot in einem Mehrfamilienhaus aufgefunden. Der Vater soll auf der Flucht sein.

Vater wird verdächtigt eigene Tochter getötet zu haben

Das zweijährige Mädchen wurde am Montagabend nach Angaben der Polizei unter unbekannten Umständen im Hamburger Ortsteil Neuwiedenthal getötet. Rettungskräfte konnten vor Ort laut Feuerwehr nur den Tod des Kindes feststellen. Die Mutter stand unter Schock und wurde in ein Krankenhaus transportiert.

Augenzeugen berichteten den Beamten, dass der Vater auf der Flucht sei. Fahnder sollen bereits mit einem Phantombild nach ihm gesucht haben. Außerdem soll die Polizei mit Spürhunden den Weg abgesucht haben. Mitarbeiter der Spurensicherung suchten den Tatort dem Mehrfamilienhaus in Neuwiedenthal ab.

Die Polizei wollte zunächst keine näheren Angaben zu einem möglichen Täter machen und verwies auf die Staatsanwaltschaft. Diese habe inzwischen die Ermittlungen übernommen.

Quelle: dpa