Neunjähriger tot aus See in NRW geborgen

Nachdem ein neun Jahre alter Junge am Samstag in einem See in Hamm vermisst wurde, herrscht jetzt traurige Gewissheit: Die Leiche des Kindes wurde am Montagmorgen aus dem Gewässer geborgen.

Traurige Gewissheit

Der Junge war am Wochenende mit seiner Familie in der Wasserskianlage in Hamm-Uentrop schwimmen, als er plötzlich spurlos verschwand. Taucher, Hubschrauber und Drohnen der Feuerwehr suchten fieberhaft nach dem Kind – konnten ihn jedoch nicht finden.

Am Montagmorgen nun die traurige Gewissheit: Der vermisste Junge wurde gegen 08.30 Uhr tot aus dem See bei Hamm gezogen, wie die Polizei mitteilt.

Zur Zeit des Verschwindens hielten sich laut der Bild-Zeitung rund 350 Menschen an der Wasserskianlage auf. Da der See keine Badeanlage ist, gibt es wohl auch keinen Bademeister.

 

Quelle: Bild