Kein Formel1-Rennen in Deutschland

Die Rekordsaison der Formel 1 findet im kommenden Jahr ohne deutschen Grand Prix statt.

Wie bereits befürchtet, fehlt der Hockenheimring im Rennkalender 2020, der am Vormittag von der Motorsport-Königsklasse veröffentlicht wurde.

Die Verantwortlichen der Strecke in Nordbaden hatten zwar permanent Gespräche mit den Formel-1-Bossen geführt, den Zuschlag erhielten aber andere. Schon Ende Juli hatte Hockenheimring-Geschäftsführer Georg Seiler befürchtet, dass Deutschland einer der Streichkandidaten bei dem Mammut-Kalender sei.

Der Hockenheimring kann sich aufgrund gesunkenen Zuschauerinteresses die Antrittsgebühr nicht mehr leisten.

Neu in der Formel1 dabei sind im nächsten Jahr Vietnam und Rückkehrer Niederlande. Auch Spanien ist nach einer Einigung jüngst wieder Austragungsort, ebenfalls Wackelkandidat Mexiko.

Insgeamt wird auf 22 Strecken gefahren - das sind so viele wie noch nie.

Quelle: dpa