LIVE
TU M'APPELLES - Adel Tawil / Peachy

USA erhöhen die Hürden für Asylsuchende

Die US-Regierung verschärft die Regeln für Asylbewerber.

So sollen Asylanträge von Migranten an der Grenze zu Mexiko künftig abgelehnt werden, wenn diese durch einen anderen Staat eingereist sind.Wie Justizminister Barr erklärte, soll die Neuregelung Wirtschaftsmigranten abhalten, das US-Asylsystem auszunutzen. Die Regel gilt auch für Kinder, die alleine über die Grenze kommen. Sie betrifft jedoch nicht Personen, die bereits in den USA sind. Die Änderungen sollen schon ab morgen gelten. Allerdings ist fraglich, ob die Regel wirklich in Kraft tritt und von Dauer ist. Mehrere Bürgerrechtsorganisationen haben bereits Klage angekündigt.

(Quelle: dpa)