Bahnhof_Header_dpa.jpg
Bahnhof_Header_dpa.jpg
Bayern: München

25-Jährige an Haltestelle misshandelt: Passanten helfen nicht!

In München haben sich kürzlich tragische Szenen ereignet. Eine 25-Jährige wurde von einem Mann an einer S-Bahn-Station brutal angegriffen. Mehrere Passanten sahen zu – Hilfe bekam das Opfer jedoch nicht.

Frau misshandelt: Passanten schauen nur zu!

Eine 25-Jährige wurde auf einem S-Bahnhof bei München von einem Mann brutal attackiert und misshandelt. Zahlreiche Zeugen hätten den Angriff beobachtet, doch niemand soll der Frau zur Hilfe gekommen sein. Dennoch gelang es den Beamten den Tatverdächtigen zu fassen, außerdem wird gegen einen weiteren unbekannten Mann wegen unterlassener Hilfeleistung ermittelt.

Die junge Frau wurde bereits in der S-Bahn von ihrem späteren Angreifer verbal belästigt, hieß es in dem Polizeibericht. Ohne auf ihn weiter einzugehen, stieg sie an der Haltestelle „Germering-Unterpfaffenhoffen“ aus. Allerdings folgte er ihr und spuckte ihr vor die Füße.

Mann tritt mehrfach auf 25-Jährige ein

Plötzlich schlug der Mann der 25-Jährigen mitten ins Gesicht. Dadurch stürzte sie die letzten fünf Stufen der Treppe hinunter. Der Angreifer folgte ihr erneut, trat ihr zweimal gegen den Hals und einmal in ihre Rippen.